Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Case Study

Projektsteuerung für die Siemens AG

​Im Rahmen der Standort-Konsolidierungsstrategie der Siemens AG wurde JLL München mit der Projektsteuerung von zwei Teilprojekten beauftragt. Der Leistungsumfang der Projektsteuerung umfasste die Projektvorbereitung, Planung, Vergabe und Ausführung. Bei der Zusammenlegung mehrerer Standorte wurde das Siemens-Office-Konzept eingeführt, um neben modernen Arbeitsverhältnissen eine erhöhte Flächeneffizienz zu realisieren. Die Zielflächen wurden dabei einer Kernsanierung unterzogen und gemäß den Vorgaben aus dem Siemens-Office-Konzept sowie den nutzerspezifischen Vorgaben ausgebaut. Insgesamt werden dabei ca. 1.600 Siemens-Mitarbeiter an ihren neuen Standort in München Perlach ziehen.


 

Ausgangssituation:

  • Dienstleistung: Projektsteuerung

  • Objekt: Siemensstandort Perlach

  • Nutzungsart: Büro / Labor

  • Größe: 30.000 m²

  • Projektvolumen: 25 Mio. €

  • Referenzjahr: 2013 


 

Anforderungen:

  • Im Rahmen der Standort-Konsolidierungsstrategie der Siemens AG wurde JLL München mit der Projektsteuerung von zwei Teilprojekten beauftragt. Der Leistungsumfang der Projektsteuerung umfasst die Projektvorbereitung, Planung, Vergabe und Ausführung.

  • Bei der Zusammenlegung mehrerer Standorte wird das Siemens-Office-Konzept eingeführt, um neben modernen Arbeitsverhältnissen eine erhöhte Flächeneffizienz zu realisieren.

  • Die Zielflächen werden dabei einer Kernsanierung unterzogen und gemäß den Vorgaben aus dem Siemens-Office-Konzept sowie den nutzerspezifischen Vorgaben ausgebaut. Dabei erfolgt auch die Anpassung an die aktuell gültigen Brandschutzvorschriften. 

  • Zum weiteren Aufgabengebiet zählen die Koordination von IT, Umzug und Möblierung in den Zielflächen. Insgesamt werden dabei ca. 1.600 Siemens-Mitarbeiter an ihren neuen Standort in München Perlach ziehen.


 

Dienstleistungen:

  • Projektsteuerung


 

Ergebnisse:

  • Projektorganisation mit klar definierten Aufgaben und Verantwortlichkeiten

  • Kosteneinsparungen durch Value Engineering und aktive Teilnahme an den Verhandlungen mit Planern und ausführenden Firmen


 
Ansprechpartner:
Alexander Hanisch, +49 89 290088 163, alexander.hanisch@eu.jll.com

Alle Case Studies

 

 

Commercial Asset Management: Atlantic Haus Hamburg/germany/de-de/case-studies/7/ganzheitliches-asset-management-atlantic-haus-hamburgCommercial Asset Management: Atlantic Haus Hamburg+ Signifikante Reduzierung Leerstand + Verlängerung Bestandsmietverträge​
Performance Services: ”Zoofenster”, Waldorf Astoria Berlin/germany/de-de/case-studies/8/zoofenster-waldorf-astoria-berlinPerformance Services: ”Zoofenster”, Waldorf Astoria Berlin+ Reduzierung Leerstand (Office/Retail) + Verlängerung Bestandsmietverträge (Office/Retail) + Stabiliseriung des Objektes (Office/Retail)​
Commercial Asset Management: Fronhofer Galeria Bonn‐Bad Godesberg (FHG)/germany/de-de/case-studies/9/fronhofer-galeria-bonn-bad-godesbergCommercial Asset Management: Fronhofer Galeria Bonn‐Bad Godesberg (FHG)+ Signifikante Leerstandsreduktion von anfänglich 4.900 m² auf Vollvermietung + Steigerung des NOI und des WALT + Generierung eines marktfähigen Produktes