Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

München

Ehemaliges InterContinental Hotel in Hamburg verkauft - Jones Lang LaSalle Hotels & Hospitality Group begleitet Verhandlungen erfolgreich


Presseinformation [PDF]

  

München, 9. April 2013 – Die Jones Lang LaSalle Hotels & Hospitality Group hat den Verkauf des  InterContinental Hotels in Hamburg erfolgreich begleitet. 
 
Nach der Insolvenz der früheren Eigentümerin des 280-Zimmer-Hotels, der schweizerischen Grod Hotel GmbH, im Herbst letzten Jahres, hat Dr. Sven-Holger Undritz, Partner der White & Case Insolvenz GbR, als Insolvenzverwalter die Geschäfte übernommen und die Hotels & Hospitality Group von Jones Lang LaSalle exklusiv mit dem Verkauf des zum 1. Februar 2013 geschlossenen Hauses beauftragt.
 
Für den ehemaligen 5-Sterne-Betrieb an der Außenalster konnten innerhalb kurzer Zeit eine Vielzahl von potentiellen nationalen und internationalen Interessenten identifiziert werden. Anfang März wurde nach einem strukturierten Bieterverfahren und lediglich drei Monaten Prozesszeit der Kaufvertrag mit der Firma Kühne Immobilia GmbH, eine hundertprozentige deutsche Tochter der Kühne Holding AG, beurkundet. Das Gebäude soll umfangreich revitalisiert und auch in Zukunft wieder als Hotel genutzt werden.
 
Nach der Transaktion des Fairmont „Hotel Vier Jahreszeiten“ im Januar, ebenfalls von Jones Lang LaSalle begleitet, war das InterContinental das zweite Haus in der Hansestadt, das in diesem Jahr den Eigentümer wechselte. Ein klares Zeichen hoher Attraktivität des Investitionsstandortes Hamburg.