Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Berlin

Jones Lang LaSalle mit der Einzelhandelsvermietung des Projekts UPPER WEST am Berliner Kurfürstendamm beauftragt

Gebäudeensemble mit insgesamt etwa 53.000 m² Gesamtfläche soll 2016 fertiggestellt werden – Rund 4.000 m² Einzelhandelsfläche


Pressemitteilung (PDF)

Visualisierung (JPG)

Berlin, 15. Juli 2013 – Die STRABAG Real Estate GmbH hat Jones Lang LaSalle mit der Vermittlung der Einzelhandelsflächen im entstehenden Projekt UPPER WEST auf dem früheren Schimmelpfeng-Areal in Berlin beauftragt. Das Gebäudeensemble in der Toplage Kurfürstendamm 11 / Kantstraße 163-165 wird insgesamt etwa 53.000 m² Fläche bieten. Im Einzelhandelsbereich werden rund 4.000 m² Fläche zur Verfügung stehen. Die Fertigstellung des von der STRABAG Real Estate entwickelten UPPER WEST ist für 2016 geplant.

Andreas Kogge, Leiter Einzelhandelsvermietung Jones Lang LaSalle Berlin: „Die City West erhält mit dem Upper West in unmittelbarer Nähe des Waldorf Astoria ein weiteres architektonisches Highlight. Unser Ziel ist es, dem ‚Kudamm‘ an dieser exponierten Stelle einen neuen und zeitgemäßen Mosaikstein hinzuzufügen. Konzeptionell werden wir unser Hauptaugenmerk unter anderem auf die Belebung der Achse in Richtung Waldorf Astoria und Bikini Haus legen. Mit Blick auf den Mietermix sprechen wir nicht zuletzt neue internationale Handelskonzepte an, die bislang nicht in Berlin präsent sind und an diesem renommierten Standort ideale Voraussetzungen für ihre Expansion finden.“

Das UPPER WEST wird als markantes Hochhaus am Breitscheidplatz künftig den Beginn des Kurfürstendamms markieren. Das Gebäudeensemble gliedert sich in zwei Gebäudeteile. Ein 8-geschossiges Büro- und Geschäftshaus mit Einzelhandelsflächen öffnet sich in Richtung Breitscheidplatz und Kurfürstendamm. Direkt angeschlossen ist der 33-geschossige Hochhausturm mit Hotel- und Büronutzung sowie einer Skybar im obersten Geschoss.​