Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Düsseldorf

Jones Lang LaSalle zum Lager- und Logistikflächenmarkt Düsseldorf Region 1. - 3. Quartal 2013


Bereits in den ersten neun Monaten wurden in der Region Düsseldorf mit rund 256.000 m² mehr Lagerflächen (Eigennutzer und Vermietungen) umgesetzt als in den 12 Monaten des bisherigen Rekordjahres 2008 (243.000 m²). Im 5-Jahresvergleich (Q1 - Q 3) schlägt damit ein Plus von 70 % zu Buche, gegenüber dem ersten Dreivierteljahr 2012 wird ein sattes Plus von 130 % notiert. Großanmietungen machen ein solches Ergebnis möglich. Insgesamt entfallen die fünf größten Deals zwischen Januar und Ende September mit zusammen 178.000 m², 70% des Gesamtvolumens, auf Neubauten oder Projektentwicklungen. „Allerdings ist damit der Logistikmarkt in der Region Düsseldorf noch nicht vollständig charakterisiert", so Arnd Sternberg, Teamleiter Industrie Immobilien Jones Lang LaSalle Düsseldorf.  Denn der habe nun endgültig ein Problem: Durch den bis dato größten Deal – 72.000 m² in Krefeld durch einen internationalen Konzern - seien keine Grundstücke für größere nutzerspezifische Projektentwicklungen in der Region mehr verfügbar. Die Region sei geprägt durch niedrigen Leerstand und eine geringe Grundstücksverfügbarkeit. „Die 300.000 m² Umsatzmarke wird 2013 erstmals in der Region Düsseldorf übertroffen werden. Wie deutlich hängt davon ab, ob und wie viel weitere Aktivitäten in mittlerer fünfstelliger Größenordnung dieses Jahr über die Bühne gehen", so Sternberg.

Hier können Sie den Industrial Market Profile zum Lager- und Logistikflächenmarkt in der Region Düsseldorf 1. – 3. Quartal 2013 abrufen.​