Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

Finanzierungsbedingungen verbessern sich weiter - Deutscher Immobilienfinanzierungsindex von Jones Lang LaSalle und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW)


​Presseinformation [PDF]

 

Frankfurt, 12. Dezember 2013 – Der Aufwärtstrend auf dem Finanzierungsmarkt für die Nutzungsarten Büro, Einzelhandel, Logistik und Wohnen hält weiter an. Im vierten Quartal 2013 hat sich der Deutsche Immobilienfinanzierungsindex (DIFI)* um mehr als 3 Punkte gegenüber dem Vorquartal verbessert. Damit hat der Index mit einem Plus von 28,0 Punkten einen weiteren Höchststand erreicht.  
 
Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle, umfragebasierte Analyse von Jones Lang LaSalle (JLL) und  dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), die den Deutschen Immobilienfinanzierungsindex gemeinsam vierteljährlich erheben. 
 
Sowohl die Finanzierungssituation als auch die Finanzierungserwartung werden von den befragten Experten insgesamt positiv eingeschätzt. Allerdings: der Anstieg des Index (3,2 Prozentpunkte) resultiert vorwiegend aus einer verbesserten Bewertung der aktuellen Finanzierungssituation, in der sowohl Büro, Einzelhandel als auch Logistik deutlich zulegen und damit die rückläufige Entwicklung bei der Nutzungsart Wohnen kompensieren konnten. Die Finanzierungserwartungen haben sich im Vergleich zum Vorquartal demgegenüber nur leicht verbessert. Dabei spielen die zurückhaltenderen Erwartungen für Wohnimmobilien-Finanzierungen eine entscheidende Rolle (- 6,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal). Dieser Rückgang wurde durch die Erwartungen für die anderen drei Assetklassen zwar auch ausgeglichen, allerdings nur knapp. 
 
Jörg Schürmann, Leiter Jones Lang LaSalle Corporate Finance Deutschland: „Im Jahresvergleich ist ein deutlicher Stimmungswechsel am Markt zu spüren. Während letztes Jahr um diese Zeit noch von einer bevorstehenden Finanzierungslücke gesprochen wurde, ist nun das Thema Wettbewerb unter Finanzierungsgebern vorherrschend. Insbesondere bei Core-Finanzierungen steigt der Wettbewerbsdruck unter den Anbietern. Kreditnehmer profitieren dabei von sinkenden Margen und steigenden Beleihungsausläufen.“  Und Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland, ergänzt: „Der DIFI ist ein Spiegelbild der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland. Die anziehende Konjunktur und dynamische Immobilieninvestmentmärkte fördern die Bereitschaft, Finanzierungen zu vergeben. Unterstützend wirkt dabei das weiterhin niedrige Zinsniveau.“


* Der DIFI in deutscher Sprache kann auf der Jones Lang LaSalle Website abgerufen werden unter http://www.joneslanglasalle.de/ResearchLevel1/DIFI-Report%204.%20Quartal%202013.pdf
in englischer Sprache unter
http://www.joneslanglasalle.de/ResearchLevel1/DIFI-Report%204th%20quarter%202013.pdf