Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

London

JLL Nummer eins in EMEA

Real Capital Analytics (RCA) analysiert Investmentberater im Bereich Immobilien


LONDON,  28. März 2014 - Auch 2013 ist JLL erneut die Nummer eins unter den Immobilien-Investment -Beratungsunternehmen in der Region EMEA (Europe, Middle East, Africa), zum dritten Mal in Folge nach 2011 und 2012. Zu diesem Ergebnis kommt eine unabhängige Analyse von Real Capital Analytics (RCA).
 
Mit einem Verkaufsvolumen von insgesamt mehr als 20 Mrd. Euro in 2013 rangiert JLL in den Bereichen Büro, Einzelhandel, Industrial und Hotels in EMEA an erster Stelle. 70 % der Verkaufsumsätze in EMEA wurden unter Beteiligung eines ausländischen Investors generiert.  
 
Ebenso aktiv wie bei den Verkäufen zeigte sich JLL bei Käufen, Joint Ventures und Finanzierungen. Das Unternehmen war damit insgesamt bei Gewerbeimmobilien -Transaktionen von über 38 Mrd. Euro beratend tätig.
 
JLL ist mit 76 Niederlassungen in 29 Ländern der Region präsent.
 
Richard Bloxam, bei JLL Head of European Capital Markets, kommentiert: „Auch im laufenden Jahr zeigen sich Investoren sehr interessiert an langfristigen Immobilien-Investments in EMEA. Ich bin zuversichtlich, dass die Nachfrage nach unseren Dienstleistungen aufgrund unseres weiter diversifizierten Angebots im Bereich Capital Markets besonders bei grenzüberschreitenden Aktivitäten noch zunehmen wird.“
 
Auch in der Region Asien-Pazifik war JLL 2013 führend bei Verkäufen von Gewerbeimmobilien.
 
Weltweit betrug das von JLL gehandelte Volumen an jedem Arbeitstag durchschnittlich 380 Millionen USD.