Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

Spitzenmieten in Deutschlands Shopping Centern liegen europaweit im oberen Drittel

Jones Lang LaSalle legt Untersuchung zur Mietpreissituation in Europas Shopping Centern vor


 
 
Frankfurt, 19. November 2009 – Anlässlich der Immobilienmesse MAPIC in Cannes hat Jones Lang LaSalle eine vergleichende Untersuchung zur Mietpreissituation in Europas Shopping Centern vorgelegt. In Kooperation mit den Shopping Center-Betreibern Cório, ECE, efm, Eurocommercial, Hammerson, ING, LandSecurities, Multi Development und Sonae Sierra beziffert Jones Lang LaSalle die durchschnittlichen jährlichen Spitzenmieten für 17 europäische Länder und liefert eine Prognose für die kommenden sechs Monate. Russland und Großbritannien weisen danach mit Jahresmieten bis zu 2.000 Euro/m² die höchsten Center-Mieten in Europa auf.
 
Das Mietniveau in Deutschland bewegt sich im europaweiten Vergleich im oberen Drittel. Bei Neuvermietung einer 100 m²-Standardfläche werden hierzulande im Durchschnitt jährlich bis zu 1.250 Euro/m² erzielt, was im europäischen Vergleich nach Russland und Großbritannien, Frankreich (1.600 Euro/m²) und Belgien (1.450 Euro/m²) Rang 5 bedeutet. Insgesamt erwartet Jones Lang LaSalle für 12 der 17 untersuchten Märkte in den kommenden sechs Monaten stabile Spitzenmieten. Lediglich in Belgien und der Türkei sind leicht steigende Mieten zu erwarten. In Rumänien, Spanien und Ungarn prognostiziert Jones Lang LaSalle dagegen rückläufige Center-Mieten.
 
Nicola Birkett, Associate Director European Retail Capital Markets Team bei Jones Lang LaSalle: “Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit erstklassiger Flächen in vielen Shopping Centern Europas zeigen sich die Spitzenmieten in den kommenden sechs Monaten überwiegend stabil. Trotz der zweifellos rückläufigen Flächennachfrage ist der Markt insgesamt in einer soliden Verfassung. Lediglich in Rumänien, Ungarn und Spanien ist in den kommenden sechs Monaten mit einem leichten Abwärtstrend zu rechnen.“
 
 
Hinweis: Die Untersuchung bezieht sich auf durchschnittliche Shopping Center-Spitzenmieten in Euro/m²/Jahr. Spitzenmieten sind definiert als Nettomieten bei Neuvermietung eines 100 m²-Standardladenlokals (in Frankreich, Großbritannien und Portugal: 200 m²) im dritten Quartal 2009. Datengrundlage sind Auskünfte der Shopping Center-Betreiber und -Entwickler Corio, ECE, EFM, Eurocommercial, Hammerson, ING Real Estate, Land Securities, Multi Development and Sonae Sierra sowie eigene Recherchen.