Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

Totalsanierungen bei 18% - Revitalisierung und Neubau in Deutschlands Immobilienhochburgen im Rückblick der letzten 5 Jahre - Köln aktuell mit höchstem Anteil an Totalsanierungen


Presseinformation inklusive Chart [PDF]​

 

FRANKFURT, 13. August 2014 – Das Fertigstellungsvolumen neuer Büroflächen in den sieben deutschen Immobilienhochburgen Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München lag in den Jahren 2009 bis 2013 bei 4,8 Mio. m², darunter ein Anteil von 18% Totalsanierungen (rund 842.000 m²). Bei den aktuell im Bau befindlichen Projekten weist Köln mit 44 % den höchsten Anteil von Totalsanierungen in Deutschland überhaupt auf (Stand Jahresmitte 2014). Den geringsten Anteil an Totalsanierungen hat Stuttgart mit 0,4%.
 
Dazu Timo Tschammler, bei JLL Member of the Management Board Germany: „Auf dem Kölner Immobilienmarkt ist das Angebot an kurzfristig verfügbaren, erstklassigen A-Flächen im Vergleich zu den anderen Immobilienhochburgen relativ gering. Durch die Revitalisierung von Bestandsobjekten soll dem Angebotsmangel kurzfristig entgegen gewirkt werden."