Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

München

Le Méridien Parkhotel Frankfurt verkauft - JLL berät Kildare Partners


​MÜNCHEN, 5. Mai 2015 - Im Auftrag von Kildare Partners, einer britischen Private Equity Gesellschaft, war JLL beim Verkauf des Le Méridien Parkhotel Frankfurt beratend tätig. Käufer ist die Kölner Projektentwicklungs- und Investmentgesellschaft Art Invest Real Estate.
 
Das Fünf-Sterne-Hotel, 1905 eröffnet und 1970 erweitert, umfasst 297 Zimmer und Suiten, ein Restaurant, Tagungs- und Banketträume sowie einen Wellnessbereich. Es liegt in unmittelbarer Nähe zum Frankfurter Hauptbahnhof und Mainufer. Bankenviertel, Messe und Flughafen sind sehr gut erreichbar.
 
„Mit dem Le Méridien Parkhotel Frankfurt wurde Investoren ein etabliertes Hotel und ein Stück Hotelhistorie in Deutschlands führendem Hotelmarkt für Geschäftsreisende angeboten. Am Bieterprozess nahm eine Vielzahl unterschiedlichster,  deutscher und ausländischer Investorentypen teil“, so Christoph Härle, CEO EMEA der Hotels & Hospitality Group von JLL. Seit seiner Eröffnung vor 110 Jahren sei das Hotel ein elementarer Bestandteil von Frankfurts 5-Sterne Hotelmarkt. Daran und am Interesse für den Hotelmarkt Frankfurt insgesamt  werde sich auch zukünftig nichts ändern. Dafür sprechen auch die 10 Hotel-Einzeltransaktionen, die  im Verlauf der letzten 16 Monate mit einem Gesamtvolumen von über 400 Mio. Euro  zu notieren waren.  „Deutschland bleibt ein beliebtes Ziel auch für Anleger, die ihr Portfolio um die Assetklasse Hotel erweitern wollen“, so Christoph Härle.

 

Hotelfoto - Bildquelle: Le Méridien Parkhotel Frankfurt