Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

City Investment Intensity Index von JLL - Zwei deutsche Immobilienhochburgen in den Top 10


FRANKFURT, 28. Mai 2015 – Im neuesten City Investment Intensity Index (CIII) von JLL notieren zwei deutsche Städte im globalen Vergleich unter den Top 10: München auf Platz 2 und Frankfurt auf Platz 9. Angeführt von London finden sich damit sieben europäische Städte unter den ersten zehn: Oslo, Stockholm, Kopenhagen und Göteborg auf den Plätzen 3, 4, 5 und 10 neben den bereits genannten.
 
Der CIII vergleicht das Volumen direkter Immobilien-Investments im Verhältnis zur ökonomischen Größe einer Stadt über einen Zeitraum von drei Jahren und liefert so einen Maßstab immobiler Liquidität einerseits, ein nützliches Barometer für die Wettbewerbsfähigkeit einer Stadt andererseits. Der Index konzentriert sich auf Städte, die im Verhältnis zu ihrer Größe eine überdurchschnittliche Performance im Blick auf Immobilien-Investments zeigen. 
 
Unter den Top 25 weltweit stehen sowohl führende Technologiestandorte als auch Finanzmetropolen. Eine wachsende Bedeutung als Finanzplatz zeigt Warschau (15. Platz). Im asiatisch-pazifischen Raum stechen insbesondere Sydney und Auckland auf Platz 6 und 7 hervor.  In Tokyo hat das Transaktionsvolumen (Q2 2014 – Q1 2015) im 12-Monats-Vergleich um 30 % zugelegt.

Die dazugehörige Infografik können Sie hier online abrufen