Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

Neugeschäftszahlen und Kreditbestände für die gewerbliche Immobilienfinanzierung deutscher Banken


​2014 hat in Deutschland laut dem neuesten JLL-Report "Neugeschäftszahlen und Kreditbestände für die gewerbliche Immobilienfinanzierung deutscher Banken" das Neugeschäftsvolumen gewerblicher Immobilienfinanzierung bei 15 von JLL analysierten Banken noch einmal um 10 % auf 36,9 Mrd. Euro zugelegt (2013: 33,4 Mrd. Euro). Diese Banken machen etwa 70 % des Neugeschäftsvolumens im deutschen Markt aus. Die Rangfolge wird dabei angeführt von der Helaba, die ein Neugeschäftsvolumen von 5,5 Mrd. Euro ausweist (+5 %), gefolgt von der DG Hyp, allerdings mit einem Rückgang von 12 % auf 4,7 Mrd. Euro. Auch für das laufende Jahr 2015 geht die Mehrzahl der 15 Banken von einer positiven Marktentwicklung und damit von steigenden bzw. mindestens gleich bleibenden Neugeschäftsvolumina aus. Bei weiter niedrigem Zinsniveau dürften Investoren relativ problemlos Refinanzierungen bzw. Akquisitionsfinanzierungen erhalten und die Banken durch die starke Nachfrage nach Investments ihre Pläne erreichen. Bedingt durch die hohe Anzahl an Fremdkapitalgebern in Deutschland sind die Margen niedrig und unterstreichen die Nachfrage nach Finanzierungsprodukten. Ein Anstieg der Margen ist aufgrund des hohen Wettbewerbs zeitnah nicht absehbar. 
 
Parallel zur gestiegenen Neugeschäftstätigkeit in Deutschland weist der Kreditbestand dieser 15 überregional tätigen deutschen Banken einen Rückgang der Kreditvolumina für das In- und Ausland auf. Der Kreditbestand sank zum Stichtag 31.12.2014 um 5 % auf 225,0 Mrd. Euro mit den höchsten Abnahmen bei der Hypothekenbank Frankfurt (- 42 %) und der Westimmo (- 28 %). Beide Institute befinden sich in Abwicklung. Zweistellig auch der Rückgang bei der Bayern LB (-11 %). Am deutlichsten zugelegt haben die Aareal Bank (+ 15 % inklusive der konsolidierten Corealcredit Bestände - und dies trotz gesunkener Neugeschäftszahlen) sowie die Helaba (+9 %), die mit 34,3 Mrd. Euro die höchsten Kreditbestände ausweist.