Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

JLL eröffnet Büro in Nairobi für Ostafrika


FRANKFURT, 7. August 2015 - JLL hat in der kenianischen Hauptstadt Nairobi ein Büro eröffnet mit Dienstleistungsangeboten in den Bereichen Occupier Advisory, Capital Markets, Hotels, Facility Management, Valuation und strategische Beratung für Kenia, Tansania, Äthiopien, Ruanda und Uganda.
 
Die kenianische Millionenstadt wird damit neben Casablanca, Kairo, Lagos und Johannesburg Sitz des fünften JLL-Standorts auf  dem afrikanischen Kontinent. Insgesamt werden Dienstleistungen für Kunden in 22 afrikanischen Ländern angeboten.
 
Kenia ist - gemessen am Bruttoinlandsprodukt (2014: 29 Mrd. US-Dollar) - die fünftgrößte Volkswirtschaft Afrikas und vereinte 2014 – nach Südafrika – mit 264 Mio. USD das zweithöchste Volumen ausländischer Direktinvestitionen auf dem Kontinent. Für Investoren gilt Nairobi als Sprungbrett für die Verbrauchermärkte in Ostafrika. Die Stadt entwickelt sich darüber hinaus zunehmend zu einem Zentrum für Technologie, Medien und Telekommunikation. „Im Zuge des verstärkten Eintritts globaler Unternehmen in Nairobi und in anderen ostafrikanischen Hauptstädten wächst auch die Nachfrage für Immobiliendienstleistungen von internationalem Standard“, so Lucy Githinji, Head of Corporate Solutions Ostafrika bei JLL.