Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Berlin

JLL begleitet Verkauf der Berliner Immobilie Tauentzienstraße 7 B-C

Objekt bietet knapp 10.000 m² Nutzfläche – Ankermieter ist Uniqlo


BERLIN, 03. September 2015 – Die über einen gemanagten Fonds von einer spanischen Großbank gehaltene Hauptstadtsee 608 GmbH hat das Berliner Büro- und Geschäftshaus Tauentzienstraße 7 B-C an die Quantum Immobilien AG veräußert. Die Immobilie in Berliner Bestlage bietet knapp 10.000 m² Nutzfläche. Ankermieter ist das japanische Modeunternehmen Uniqlo, das die komplette Einzelhandelsfläche belegt. Der Berliner Store markierte die damals erste Niederlassung des Unternehmens in Deutschland. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. JLL hat die Verkäuferseite bei der Transaktion beratend begleitet. Rechtlich wurde der Verkäufer von CMS Hasche Sigle beraten, die schon den Erwerb des Gebäudes und den Abschluss des Mietvertrages begleitet hatten. Die Käuferseite wurde von Pöllath+Partners beraten. 

Das mischgenutzte Objekt mit acht Geschossen wurde 1999 auf einem rund 1.900 m² großen Filetgrundstück in dominanter Ecklage errichtet. Die Straßenfront zur Tauentzienstraße beläuft sich auf etwa 35 Meter.