Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Chicago / Frankfurt

Christian Ulbrich wird JLL-President

Unternehmen stellt globale Führungsspitze neu auf


CHICAGO/FRANKFURT, 24. Februar 2016 – JLL restrukturiert seine weltweite Führungsspitze: Die Positionen CEO und President werden zum 1. Juni 2016 aufgeteilt. Neuer JLL-President wird der bisherige EMEA- und vormalige Deutschland-CEO Christian Ulbrich – globaler CEO bleibt Colin Dyer. Ulbrich wird an Dyer berichten und die Geschäfte in den drei Weltregionen EMEA, Amerika und Asien-Pazifik verantworten. Eine seiner Hauptaufgaben wird zudem das Generieren weiteren unternehmerischen Wachstums durch Akquisitionen sein. Ulbrich ist seit 2005 bei JLL, zunächst als Geschäftsführer in Deutschland, seit 2009 als Verantwortlicher für die EMEA-Region. Er wird bei der Jahreshauptversammlung im Mai offiziell auch als Mitglied des JLL Board of  Directors nominiert werden.
 
„Christian ist als JLL-President eine exzellente Wahl“, sagt Colin Dyer. „Als CEO für EMEA hat er für nachhaltiges Wachstum gesorgt, den Umsatz in der Region verdoppelt und die Gewinne mehr als vervierfacht. Er hat sich den Respekt der Kunden sowie Kollegen gleichermaßen erarbeitet und bewiesen, dass er Zukunftschancen ausgesprochen schnell erkennt, sich dem Wandel stellt und eine hohe Veränderungsbereitschaft hat.“
 
Als CEO wird Colin Dyer das Unternehmen weiterhin strategisch führen. Sein besonderer Schwerpunkt wird dabei im Bereich IT und Datenstrategie liegen. Sowohl LaSalle Investment Management als auch die Bereiche Finanzen, Personal, Recht und Marketing werden weiterhin von ihm verantwortet.
 
Christian Ulbrichs Nachfolger als EMEA-Verantwortlicher wird Guy Grainger. „Guy ist Colins und meine erste Wahl, wenn es darum geht, JLL in EMEA zu führen. Aus seinen drei Jahren als CEO in Großbritannien bringt er frische Denkansätze und einen dynamischen Führungsstil mit“, begründet Christian Ulbrich die Personalie.
 
Die Ernennungen im Zusammenspiel mit der jüngsten Berufung von Anthony Couse zum CEO Asien-Pazifik belegen die langfristig geplante Personalstrategie bei JLL. „Diese Veränderungen spiegeln die Anforderungen an die Firmenführung wider, neue Wege zu finden, um die Wertschöpfung bei unseren Kunden zu steigern und unsere Führungsrolle beim geschäftlichen wie digitalen Fortschritt zu untermauern“, betont Colin Dyer.

 

Foto Christian Ulbrich - Bildquelle: JLL