Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Berlin

ACREST erzielte 2015 ein Gesamtvermietungsvolumen von 140.000 m²

Durch Neuverträge steigt die durchschnittliche Mietlaufdauer um 6,5 Jahre


BERLIN, 15. März 2016 – Die ACREST Property Group, eine 100-prozentige Tochter von JLL, hat im abgelaufenen Jahr mit dem Department Letting ein Vermietungsvolumen mit einer Gesamtfläche von mehr als 140.000 m² umgesetzt. Das Unternehmen betreut bundesweit Portfolien für verschiedene in- und ausländische Eigentümergesellschaften. Rund 60 % der Mietverträge sind Neu- und Nachvermietungen mit neu akquirierten Mietpartnern, die anderen 40% entfallen auf aktiv verhandelte Mietvertragsverlängerungen mit Bestandsmietern. Damit konnte das Vermietungsteam die durchschnittliche Laufzeit der verhandelten Mietverträge über alle Portfolien um 6,5 Jahre erhöhen.

Elke Lauster, Geschäftsführerin und Head of Letting bei ACREST: „Besonders der Vermietungsmarkt für Fachmarkt-Immobilien hat sich 2015 gut entwickelt. Auch im laufenden Jahr stellen wir bislang eine gute Nachfrage fest. Einen Schwerpunkt sehen wir dabei im Lebensmittelsektor sowie im Bereich der SB-Warenhäuser. Allerdings weist der Fachmarktvermietungsmarkt eine hohe Dynamik auf, etwa im Bereich der Flächenanforderungen. Hier gilt es aus Eigentümersicht, die erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen, um optimal auf die Bedürfnisse der Mieter eingehen zu können.“

JLL hat die ACREST Property Group mit Sitz in Berlin zu Jahresbeginn übernommen. ACREST zählt in Deutschland zu den führenden Anbietern von Asset Management-Dienstleistungen für Einzelhandelsimmobilien. Mit einem vertikal auf alle Wertschöpfungsebenen abzielenden Dienstleistungsangebot konzentriert sich das neue JLL-Tochterunternehmen auf Einzelhandelsimmobilien wie Shopping Center, Fachmarktzentren und innerstädtische Geschäftshäuser.

ACREST hat mit rund  200 Mitarbeitern einen Auftragsbestand von insgesamt mehr als 1.500 Assets mit einem Portfoliowert von etwa 11,3 Mrd. Euro und einer vermietbaren Fläche von rund 9,1 Mio. m². Hiervon werden mehr als 900 Assets mit einem Portfoliowert von rund 5,1 Mrd. Euro und einer vermietbaren Fläche von etwa 5,2 Mio. Quadratmetern ganzheitlich und langfristig betreut.