Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

London

JLL übernimmt britischen Gebäudedienstleister Integral

Akquisition macht JLL zu einem der weltweit führenden Anbieter im Bereich Mobile Engineering


LONDON, 7. Juni 2016 – JLL übernimmt Integral UK Ltd., Großbritanniens führenden Anbieter integrierter Gebäudedienstleistungen. Das Unternehmen baut damit sein Gebäudemanagement-Angebot weiter aus und wird mit der Akquisition zu einem der weltweit führenden Spezialisten auf diesem Gebiet.

Das 1863 gegründete Unternehmen Integral bietet Eigentümern, Mietern und Asset Managern die technische und elektronische Wartung und Instandhaltung ihrer Objekte an. Mit mehr als 1.600 Kunden an mehr als 60.000 Standorten steht Intergral für ein breites Angebot qualitativ hochwertiger Dienstleistungen, die auch Feuerschutz-, Sicherheits- und Entsorgungsaspekte umfassen.

Mit der Akquisition wird JLL seine selbst erbrachten Wartungsdienstleistungen für Kunden in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika maßgeblich ausbauen. Weltweit bietet JLL schon jetzt Gebäudedienstleistungen auf einer Gesamtfläche von mehr als 370 Mio. Quadratmetern an. Durch den Kauf werden die Transaktionsservices von JLL zusätzlich gestärkt und das Unternehmen verfügt künftig über ein technisches Kompetenzzentrum mit Sitz im britischen Bristol.

Christian Ulbrich, Präsident von JLL, erklärt: „Durch die langjährige enge Zusammenarbeit wissen wir, dass Integral ideal in unser integriertes Gebäudemanagement-Konzept passt und unseren Anforderungen an Kundenservice und Innovation in perfekter Weise gerecht wird. Das in ganz Großbritannien tätige und 3.700 Personen umfassende Team von Integral wird unser Property und Asset Management nachhaltig stärken und Unternehmen wie Investoren das Outsourcing von Immobilienleistungen erleichtern.“

„Beide Unternehmen haben starke kulturelle Gemeinsamkeiten und teilen die gleichen Werte, die gleiche Leistungsbereitschaft und denselben Teamgedanken“, sagt Bryan Glastonbury, Geschäftsführer von Integral. „Gemeinsam wollen wir die Zukunft zum Wohle unserer Kunden und Mitarbeiter gestalten. Im Zusammenschluss mit JLL und seiner weltweiten Präsenz können wir für unsere gemeinsame Kunden künftig noch bessere Lösungen und Angebote erarbeiten.“

Die Transaktion mit einem Wert von rund 330 Mio. US-Dollar soll im August abgeschlossen sein – vorbehaltlich der Zustimmung der EU-Kommission. JLL setzt mit der Übernahme seine gezielte Expansionsstrategie fort. Seit 2015 hat das Unternehmen insgesamt 38 Übernahmen mit einem Gesamtwert von rund 1,2 Milliarden US-Dollar angekündigt oder abgeschlossen.