Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

Jones Lang LaSalle komplettiert Kemper’s-Integration durch einheitlichen Markenauftritt

Ab Mai 2010: Retail-Expertise im Corporate Design von Jones Lang LaSalle


 
 
Frankfurt, 30. April 2010 – Jones Lang LaSalle komplettiert die organisatorische Integration des Einzelhandelsspezialisten Kemper’s durch einen einheitlichen Markenauftritt. Nach exakt zwei Jahren Zugehörigkeit zur Jones Lang LaSalle-Gruppe agieren die Einzelhandelsspezialisten der Kemper’s Jones Lang LaSalle Retail GmbH ab Mai 2010 unter der Marke und im Corporate Design des internationalen Beratungsunternehmens.

Andreas Quint, CEO Jones Lang LaSalle Deutschland: „Wir haben uns mit der Integration der traditionsreichen Marke Kemper’s bewusst Zeit gelassen und die einzigartige Handelsexpertise des Unternehmens behutsam mit der Unternehmenskultur von Jones Lang LaSalle in Einklang gebracht. Heute können wir feststellen, dass kein Wettbewerber Internationalität und Retail-Tradition in Deutschland besser vereint. Dieses Alleinstellungsmerkmal bringt uns derzeit in eine exzellente Ausgangsposition für den wieder anziehenden Handelsimmobilienmarkt. Unsere Vermittlungserfolge im ersten Quartal sind der beste Beweis für diese These und untermauern unseren Anspruch auf Marktführerschaft in der Handelsimmobilienberatung.“

Die deutsche Retail-Sparte von Jones Lang LaSalle wird unverändert von den früheren Kemper’s-Geschäftsführern Rüdiger Thräne und Jörg Ritter geleitet und im Management Board von Jones Lang LaSalle vertreten. Sie ist Teil eines europaweiten Teams von über 470 Einzelhandelsspezialisten in 23 Ländern. Neben Deutschland ist Jones Lang LaSalle auch in Großbritannien, Portugal, Russland, Spanien und der Türkei Marktführer im Segment einzelhandelsgenutzter Gewerbeimmobilien.