Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

Die Zukunft des Einzelhandels in Europa – Wesentliche Erfolgskriterien und Herausforderungen in der nächsten Dekade

„Retail 2020“: Jones Lang LaSalle launcht neue Website und Studienreihe


 
Frankfurt, 28. Mai 2010 – Heute veröffentlicht Jones Lang LaSalle die neue, breit angelegte Studienreihe Retail 2020 auf der eigens hierfür erstellten, interaktiven Website www.retail2020.com. Mit der Studie hinterfragen die Einzelhandelsspezialisten des internationalen Immobilienberatungsunternehmens die Herausforderungen des europäischen Einzelhandels innerhalb der nächsten Dekade und stellen diese in den Kontext einer sich rasant verändernden, globalen Einzelhandelslandschaft. Die Studie behandelt alle wesentlichen ökonomischen, technologischen, demographischen und kulturellen Einflussfaktoren und liefert Thesen für erfolgversprechende Handelsstrategien in den kommenden zehn Jahren.
 
Robert Bonwell, CEO EMEA Retail bei Jones Lang LaSalle: "Innerhalb der nächsten zehn Jahre wird sich die weltweite Einzelhandelslandschaft dramatisch verändern. Die Marktgegebenheiten für Mieter, Immobilieneigentümer und Einzelhändler werden deutlich herausfordernder als in den zurückliegenden Jahren. Allerdings bieten sie Marktteilnehmern, die schnell und entschieden die richtigen Entscheidungen treffen, auch enorme Erfolgschancen.“
 
Retail 2020 versteht sich als Fortsetzung der ähnlich angelegten, vor zehn Jahren veröffentlichten Studie Retail Futures 2010. In einer fortlaufenden Serie werden Branchen, Handelsformate, Standortkriterien sowie Wachstumsstrategien und Geschäftsmodelle analysiert.
 
Ziel der Studie Retail 2020 ist es, sachdienliche Thesen zur Zukunft des Handels in Europa zu formulieren. Jones Lang LaSalle möchte mit Retail 2020 und dem zugehörigen Internetportal eine Diskussion zur Zukunft des Handels und den Auswirkungen auf den Handelsimmobilienmarkt anstoßen. Hierfür bietet die Website ergänzend Blogs, Videos, Neuigkeiten, interaktive Umfragen und Profile namhafter Marktteilnehmer.
 
Bonwell weiter: “Im Zuge der Konjunkturerholung wird der Handel seine bedeutende Rolle als Wachstumsmotor für Wirtschaft und Arbeitsmarkt wieder unter Beweis stellen. Gemeinsam mit den wichtigsten Playern im weltweiten Handel möchten wir unsere Prognosen für den europäischen Handelsimmobilienmarkt diskutieren. Dabei werden wir Themen wie die Verschiebung der Kräfteverhältnisse in Richtung Konsumenten, die zunehmende Bedeutung der Märkte in Fernost, Chancen der grenzüberschreitenden Expansion und natürlich den boomende Onlinehandel aufgreifen.“
 
Interessenten können sich ab dem 28. Mai 2010 unter www.retail2020.com registrieren und werden daraufhin kontinuierlich über die Ergebnisse der Studie und aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Markt für Einzelhandelsimmobilien informiert.