Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

Deutschlands Shopping Center-Mieten europaweit im oberen Drittel

Jones Lang LaSalle untersucht europäische Shopping Center-Mieten im ersten Quartal 2010


 
Frankfurt, 16. Juni 2010 – Die Einzelhandelsspezialisten von Jones Lang LaSalle haben eine vergleichende Untersuchung zur Mietpreissituation in Europas Shopping Centern vorgelegt. In Kooperation mit den Shopping Center-Betreibern Cório, ECE, efm, Eurocommercial, Hammerson, ING, LandSecurities, Multi Development und Sonae Sierra beziffert Jones Lang LaSalle die aktuellen jährlichen Spitzenmieten für 18 europäische Länder und liefert eine Prognose für die kommenden sechs Monate. Alle Angaben beziehen sich auf Nettomieten bei Neuvermietung eines 200 m²-Standardladenlokals an erstklassigen Standorten.
 
Großbritannien weist danach mit Jahresmieten bis zu 1.900 Euro/m² die höchsten Center-Mieten in Europa auf. Center-Standorte in Frankreich und Russland komplettieren die TOP 3 mit jährlichen Spitzenmieten in Höhe von 1.700 bzw. 1.500 Euro/m². Deutschland bewegt sich mit stabilen 1.250 Euro/m² im oberen Drittel der untersuchten Länder. Insgesamt erwartet Jones Lang LaSalle für 13 der 18 untersuchten Märkte in den kommenden sechs Monaten stabile Spitzenmieten.
 
Christine Wegner, Leiterin Shopping Center Management Deutschland bei Jones Lang LaSalle: „Trotz einer zweifellos zurückhaltenderen Flächennachfrage in den vergangenen 18 Monaten erwarten wir in der Mehrzahl der europäischen Märkte stabile Mieten. Die eingeschränkte Verfügbarkeit von Einzelhandelsflächen in erstklassigen Objekten und die abnehmende Zahl an Neuentwicklungen werden das Mietsteigerungspotenzial für erstklassige Center an Top-Standorten weiterhin erhöhen. Das höchste Steigerungspotenzial in den kommenden sechs Monaten sehen wir in Russland und Finnland. Umgekehrt lassen die wirtschaftliche Lage und absehbare Probleme auf den Arbeitsmärkten in Spanien, Irland, Rumänien und Ungarn rückläufige Mieten erwarten.“
 
Das anhaltende Interesse neuer Handelskonzepte an erstklassigen Shopping Centern sowie Effizienzsteigerungen im Center Management lassen laut Jones Lang LaSalle zumindest für die europäischen Top-Standorte stabile Marktbedingungen erwarten.