Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

München

Louis Vuitton eröffnet erste deutsche Maison in exklusiver Innenstadtlage von München

Jones Lang LaSalle vermittelt Einzelhandelsfläche im Palais an der Oper


 
München, 13. Juli 2010 – Das französische Luxuslabel Louis Vuitton eröffnet voraussichtlich Ende 2012 in München seine erste deutsche Maison – die exklusive Form eines Flagship Stores. Im zukünftigen Palais an der Oper auf dem Grundstück der ehemaligen Residenzpost realisieren die Eigentümer Accumulata Immobilien Development und LBBW Immobilien ein Gebäudeensemble mit einer Geschossfläche von rund 23.000 m². Louis Vuitton hat inklusive Lager- und Nebenflächen  knapp 3.000 m² angemietet. Die Verkaufsfläche umfasst rund 1.300 m², erstreckt sich über drei Ebenen und wird von Stararchitekt Peter Marino konzipiert. In Anlehnung an das Pariser Stammhaus an der Champs Élysées plant Louis Vuitton zudem eine Ausstellungsfläche für zeitgenössische Kunst im denkmalgeschützten Trakt des Palais. Zudem mietet das Unternehmen rund 1.000 m² Bürofläche an. Jones Lang LaSalle hat Louis Vuitton und die Eigentümerseite bei der Anmietung beraten.
 
Derzeit gibt es zwei europäische Louis Vuitton Maisons in Paris und London. Der erst vor kurzem eröffnete Londoner Standort ist mit rund 1.500 m² der bislang größte in Europa. Weltweit betreibt Louis Vuitton rund 450 Geschäfte. In Deutschland ist das Luxuslabel derzeit mit zwölf Standorten, davon zwei Shop-in-Shops, vertreten. Im Herbst wird der Düsseldorfer Store auf der Königsallee nach einem Umbau wiedereröffnet.