Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

Geschäftsbereich Landlord Representation bei Jones Lang LaSalle erfolgreich gestartet


 
 
Frankfurt, 26. November 2010 - Gut vier Monate nach dem Start der Dienstleistungssparte Landlord Representation der Jones Lang LaSalle GmbH kann das Unternehmen bereits erste Akquisitionserfolge verbuchen. Aktuell wurde deutschlandweit die Betreuung von rund 96.000 m² Mietfläche aufgenommen. „Weitere Mandate, in Summe nochmals gute 220.000 m², sind im Gespräch“, so Ferdinand Rock, Leiter Bürovermietung Jones Lang LaSalle Deutschland.

Das flächenmäßig derzeit größte Mandat mit etwa 37.000 m² befindet sich in Düsseldorf. „Jones Lang LaSalle steuert dabei die Vermarktung und Neupositionierung der Liegenschaft Hans-Günther-Sohl-Straße 1, vormals ‚Thyssen Trade Center’“, so Marcel Abel, Niederlassungsleiter Jones Lang LaSalle Düsseldorf.

Jones Lang LaSalle sieht in den Aufgaben von Landlord Representation die konsequente Weiterentwicklung der bisher am Markt verfügbaren Vermarktungsdienstleistungen. „Für die Eigentümer von Büroimmobilien bietet diese Erweiterung der Dienstleistungspalette einen erheblichen Mehrwert. Durch die intensive Betreuung der Mandate werden die Vermarktungsbemühungen so kosten- und zeiteffizient wie möglich gestaltet, um die Immobilien nachhaltig einer Vollvermietung zuzuführen“, so Rock.