Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

London / Johannesburg

Jones Lang LaSalle übernimmt führenden südafrikanischen Immobiliendienstleister


 
 
London / Johannesburg, 01. April 2011 - Jones Lang LaSalle hat mit sofortiger Wirkung einen der führenden südafrikanischen Immobiliendienstleister, Bradford McCormack & Associates (BMA), übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Unternehmen firmiert als Jones Lang LaSalle Südafrika.

Der Erwerb von BMA stellt eine der bislang größten internationalen Investitionen im lokalen Immobilien-Dienstleistungssektor dar. Die Transaktion eröffnet schnellere Wachstumsmöglichkeiten in Südafrika und in dessen Nachbarländern.

Zum Kundenstamm von BMA gehören ABSA Bank (Barclays), Nestlé, die Börse von Johannesburg,  Miele SA und einige Regierungsbehörden Südafrikas. Die Firma kann auf eine starke Erfolgsgeschichte mit einem großen Dienstleistungsangebot verweisen, das die Vermietung von Büro- und Industrieflächen, Kapitalmarkt-Dienstleistungen, Tenant Representation, strategische Beratung sowie Asset Management umfasst.

Mark Bradford, früherer Managing Director von BMA und neuer Managing Director von Jones Lang LaSalle Südafrika: „Der einheimische Immobilienmarkt ist ein belastbarer Indikator für die allgemeine wirtschaftliche Aktivität des Landes. Angesichts der in diesem Jahr zunehmend positiven konjunkturellen Aussichten ist eine leichte Erhöhung der Flächennachfrage zu verzeichnen. Die Akquisition von Jones Lang LaSalle eröffnet eine Reihe global relevanter Angebote zur Deckung dieser Nachfrage und verbessert unsere Möglichkeiten gegenüber lokalen und internationalen Kunden.”

Christian Ulbrich, CEO Jones Lang LaSalle EMEA: „Die Art und Weise, wie Bradford McCormack & Associates ihr Geschäft und ihr Commitment für einen erstklassigen Kundenservice entwickelt haben, bewundern wir schon lange. Wir freuen uns, dass Mark Bradford und sein Team sich Jones Lang LaSalle anschließen wollen. Diese neue Verbindung stellt eine solide Ausgangsbasis für unsere Wachstumspläne in Südafrika und seinen direkten Nachbarländern dar. Vor allem stellt es sicher, dass wir unsere Kunden weiterhin nahtlos mit dem kompletten Dienstleistungsspektrum versorgen können, die sie für den Aufbau ihres eigenen Geschäfts in einer der am schnellsten wachsenden Regionen der Welt benötigen.” 

Vincent Lottefier, CEO EMEA Corporate Solutions bei Jones Lang LaSalle und Mitglied des EMEA Management Boards von Jones Lang LaSalle, ergänzt: „Während führende asiatische Volkswirtschaften an der Spitze eines starken Zustroms ausländischer Direktinvestitionen auf dem afrikanischen Kontinent stehen, beobachten wir die schnelle Entwicklung wichtiger Synergien zwischen unserem neuen Büro in Johannesburg und unseren Kunden in China und Indien. Die Akquisition ist ein gutes Sprungbrett zur Realisierung dieser wichtigen Geschäftsgelegenheiten.”
 
 
Über BMA (jetzt Jones Lang LaSalle Südafrika):
 
Bradford McCormack & Associates (jetzt Jones Lang LaSalle Südafrika) wurde im Jahr 1990 gegründet. Das sichtbare Profil und die Marken-Präsenz des Unternehmens werden allgemein mit einem Höchstmaß an Integrität und der Erbringung professioneller Immobilien-Lösungen für Unternehmen in Verbindung gebracht. Von seinem Büro in Johannesburg aus erbringt das Unternehmen landesweite Dienstleistungen. Als Arbeitgeber, der die Chancengleichheit und Gleichbehandlung seiner Mitarbeiter fördert und mit einer unabhängigen Black Economic Empowerment (BEE) Bewertung der Note 2 ist BMA (jetzt JLL Südafrika) vorbildlich und verfügt über die besten Fähigkeiten und Talente in der Branche. Die Beschäftigungsdaten belegen eine Stabilität der Führungsmannschaft, von denen einige schon seit mehr als 10 Jahren im Dienst der Firma stehen.