Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Stuttgart

Jones Lang LaSalle vermittelt Einzelhandelsfläche in der Stuttgarter Friedrichstraße an Bettenspezialisten

„Traum-Fabrik“ mietet rund 600 m² Verkaufsfläche


 
Stuttgart, 01. März 2012 – Die Bad Boller Matratzenmanufaktur eröffnet Anfang März unter dem Namen „Schwäbische Traum-Fabrik“ einen Store für hochwertige Bettwaren und Wohnaccessoires in der Stuttgarter Friedrichstraße 35. Das Unternehmen präsentiert sich auf rund 600 m² Verkaufsfläche. Vermieter ist ein Stuttgarter Immobilienunternehmen. Jones Lang LaSalle hat die Vermietung beratend begleitet.
 
Mit nach Kundenbedürfnissen gefertigten Matratzen und Bettwaren, maßgefertigten Betttüchern sowie hochwertiger Bettwäsche und Wohnaccessoires erweitert die „Schwäbische Traum-Fabrik“ das Stuttgarter Fachhandelsangebot. „Unser Angebot ist in dieser Form einzigartig in der Innenstadt“, erklärt Inhaber Sven Maier, der zusammen mit seiner Frau Eva in 15 Jahren ein Unternehmen mit 50 Arbeitsplätzen und jährlich fünf Millionen Euro Umsatz aufgebaut hat. Maier freut sich, dass er mit dem denkmalgeschützten Gebäude Friedrichstraße 35, in dessen Erd- und Untergeschoss er sein drittes Ladengeschäft eröffnet, einen atmosphärisch angemessenen Rahmen für sein Sortiment gefunden hat. Nicht nur das ansprechende Äußere des Gebäudes hat die Entscheidung erleichtert: „Auch die Fußgängerfrequenz und die gute Sichtbarkeit des Geschäfts von der Theodor-Heuss-Straße aus waren gewichtige Argumente“, betont er.
 
Vor fünfzehn Jahren hatten Sven und Eva Maier die „Schwäbische Traum-Fabrik“ mit der Idee gegründet, Matratzen anzubieten, die nach intensiver Fachberatung entsprechend dem Körperbau und Schlafverhalten des jeweiligen Kunden angefertigt werden. Eine Spezialität des Unternehmens sind außerdem Sonderform-Matratzen für Wohnmobile und Boote. Im Januar 2012 wurde die Firma von Wolfgang Clement zu den 100 besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand im Rahmen des Top Job-Wettbewerbs gekürt.