Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Berlin

Jones Lang LaSalle begleitet Transaktion des Quartier 207 in der Berliner Toplage Friedrichstraße

Luxemburgische Fondsgesellschaft veräußert Büro-, Wohn- und Geschäftshaus an die Allianz Real Estate Germany GmbH


Pressemitteilung (PDF)
 
Berlin, 11. April 2012 – Die Allianz Real Estate Germany GmbH hat das Büro-, Wohn- und Geschäftshaus „Quartier 207“ in der Friedrichstraße 76-78 in Berlin-Mitte erworben. Verkäufer der Immobilie, in der sich unter anderem das Luxuswarenhaus „Galeries Lafayette“ befindet, ist eine luxemburgische Fondsgesellschaft. Die Allianz Real Estate Germany erwirbt das Objekt für deutsche Allianz Versicherungsgesellschaften. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Jones Lang LaSalle hat den Transaktionsprozess im Auftrag der Verkäuferseite strukturiert und gesteuert.
 
Das Quartier 207 mit seiner modernen Architektur ist ein Wahrzeichen Berlins und befindet sich in bester Einzelhandels- und Bürolage in der Friedrichstraße. Allein die deutsche Dependance der berühmten Pariser Galeries Lafayette lockt täglich tausende Besucher und Käufer an und ist zugleich größter Mieter der Immobilie. Das „Quartier 207“ gehört zu den FriedrichstadtPassagen und wurde von dem international renommierten Architekten Jean Nouvel entworfen und im Jahr 1996 fertiggestellt. Das Bauwerk bietet rund 35.000 Quadratmeter Nutzfläche. Mieter der Büroflächen sind unter anderem die Berliner Energieagentur sowie Unternehmen aus den Bereichen Medizin, Immobilien, Marketing und Vertrieb.
 
Jörg Ritter, Leiter Retail Investment & Leasing Deutschland bei Jones Lang LaSalle: „Die Transaktion ist ein weiterer Beleg für die außerordentliche Attraktivität des Einzelhandels- und Investmentstandorts Berlin. Die Hauptstadt zieht internationale Handelsunternehmen magisch an und erzielt den im deutschen Metropolenvergleich höchsten Einzelhandels-Flächenumsatz in 1a-Lagen. Auch und gerade mit Blick auf hochkarätige Trophy-Immobilien ist Berlin neben München der Standort mit dem höchsten Potenzial in Deutschland.“