Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Frankfurt

Jones Lang LaSalle vermittelt sechs Logistikimmobilien im Auftrag der Deutschen Post DHL


Presseinformation [PDF]

 

Frankfurt, 27. August 2012 - Sechs nicht mehr betriebsnotwendige Lagerhallen mit insgesamt rund 226.000 m² Gebäudefläche auf einer Grundstücksfläche von rund 1 Mio. m² wurden von Jones Lang LaSalle im Alleinauftrag der Deutschen Post DHL an private und institutionelle Eigennutzer und Investoren vermittelt. Die Standorte in Lehrte bei Hannover und Nürnberg, Kirchhoffstraße, konnte Jones Lang LaSalle vor dem Verkauf an E-Commerce-Unternehmen, Logistiker und Automobilhersteller vermieten. Die Standorte Nürnberg, Thurn-und Taxis-Straße, Bücknitz und Rottenburg am Neckar gingen an Eigennutzer und Groß-Gerau an einen Entwickler. Ein Großteil der Objekte wurde in den 70er und 80er Jahren gebaut.
 
Das gesamte Transaktionsvolumen lag bei knapp 43 Mio. Euro.

Federführend bei der Durchführung des Mandats war die Abteilung Spezialimmobilien, die bei Jones Lang LaSalle seit über 10 Jahren bundesweite Portfolien leerstehender Industrie- und Logistikimmobilien im exklusiven Auftrag vermarktet.
 
„Durch die flächendeckende Präsenz unserer lokalen Teams der Abteilung Industrie Immobilen in sechs Städten und der Abteilung Spezialimmobilien in Frankfurt sind wir in der Lage, größere Industrie- und Logistikimmobilen an jedem Ort in Deutschland aus einer Hand zu vermarkten“, so Rainer Koepke, Leiter Industrie Immobilien Jones Lang LaSalle Deutschland.