Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Pressemitteilung

Chicago

HSBC erteilt Jones Lang LaSalle Outsourcing-Auftrag für Facility Management-Dienstleistungen


Presseinformation [PDF]

 

Chicago, 25. Januar 2013 - Jones Lang LaSalle (NYSE: JLL) wurde von der weltweit tätigen Großbank HSBC mit dem globalen Outsourcing von integrierten Facility Management-Dienstleistungen für sein ca. 5,4 Mio. m² umfassendes Immobilien-Portfolio beauftragt. Es handelt sich hierbei um den größten Facility Management-Auftrag, den ein einzelner Anbieter jemals auf globaler Basis von einem Finanzdienstleistungsunternehmen erhalten hat.
 
Die Entscheidung von HSBC, Facility Management-Dienstleistungen weltweit auszulagern, soll die betriebliche Effizienz und die Konsistenz eines Gesamtportfolios von 11.000 Standorten* in Nordamerika, Lateinamerika, im asiatisch-pazifischen Raum, Europa, dem Nahen Osten und Afrika steigern. 
 
„Jones Lang LaSalle und HSBC haben sich der Einführung innovativer Lösungen zur Steigerung der Performance von Immobilien verschrieben, die als Motor messbarer Unternehmensverbesserungen wirken. Unser globales Team konzentriert sich darauf, die Produktivität der Immobilien von HSBC durch betriebliche Effizienz aller Arbeitsplätze des Unternehmens weltweit zu steigern“, so Colin Dyer, Vorsitzender des Vorstands und CEO von Jones Lang LaSalle.  
 
In Nordamerika berät Jones Lang LaSalle HSBC bereits seit 1998 in Immobilienfragen. Durch das Mandat erhält Jones Lang LaSalle einen zusätzlichen Auftrag für mehr als 3,9 Mio. m² weltweit, bereits bestehende Facility Management - Aufträge in Nordamerika, China, Thailand, Mexiko und Panama verlängern sich. Jones Lang LaSalle ist darüber hinaus als einer der regionalen Transaktionspartner von HSBC tätig und bedient den asiatisch- pazifischen Raum, Lateinamerika sowie den Nahen Osten und Afrika.


Um den Kundenanforderungen von HSBC gerecht zu werden, hat Jones Lang LaSalle ein integriertes Global Account Team gebildet.
 
Führend auf dem Gebiet des Immobilien-Outsourcing, hilft Jones Lang LaSalle‘s Corporate Solutions-Plattform global aufgestellten Konzernen, ihre Produktivität zu steigern und die Kosten und die Performance ihrer nationalen, regionalen oder globalen Immobilienportfolios dadurch zu verbessern, dass Outsourcing-Partnerschaften zur Verwaltung und Erbringung zahlreicher Dienstleistungen aus einer Hand für Immobiliennutzer geschaffen werden. 

 
* Hinweis: zu dem 11.000 Standorte umfassenden Portfolio zählen 6.000 Bürogebäude sowie Standorte von Geldautomaten und Wohngebäude