Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Residential News 4/2015

​​​​​​​​​​

Im ersten Halbjahr 2015 leicht abgeschwächte Dynamik am Mietwohnungsmarkt – höhere durchschnittliche Wachstumsraten bei Eigentumswohnungen

Die Auswertung der Wohnimmobilienmärkte in acht deutschen Metropolen zeigt für das erste Halbjahr 2015 eine leichte Abschwächung des Aufwärtstrends der Mietpreise. Außer in Hamburg (-0,5 %) haben sich die Mieten auf Halbjahressicht in den übrigen Städten allerdings weiter erhöht. Die Mietentwicklung reicht dabei von 1 % in Berlin über 2 % in München bis zu 5 % in Leipzig.

Die Entwicklung der Kaufpreise für Eigentumswohnungen verstärkt sich in den untersuchten Städten mit im Mittel leicht höheren Wachstumsraten. Den höchsten Anstieg auf Halbjahressicht erzielt Stuttgart mit rund 11 %. In Köln, Düsseldorf und Berlin werden Wachstumsraten von über 4 % beobachtet.

Ein neues Rekordniveau erreicht im ersten Halbjahr 2015 mit 17,5 Mrd. Euro der Investmentumsatz mit Wohnimmobilien und -portfolios. Berlin bleibt mit Abstand wichtigster regionaler Transaktionsmarkt in Deutschland.

Frankfurt

Wohnungs-
marktpreise
10% 25% Median* (50 %) Verände- rung zum H1 2014 75% 90%
Mietpreise (in €/m2/Monat) 9,00 10,55 12,75 5,6% 15,15 18,50
Kaufpreise für Eigentumswoh-
nungen (in €/m2)
2.190 2.930 3.990 12,6% 4.960 6.350
*Median: 50 % der Angebote liegen über und 50 % der Angebote unter diesem Wert.
Bautätigkeit 2014 Veränderung zum Vorjahr
Baugenehmigungen 3.704 -30%
Baufertigstellungen 2.972 1%
Neubaubedarf (BBSR) 3.890 k.A.
Transaktionsmarkt H1 2015 2014
Frankfurt/Rhein-Main (in Mio. €) 450 330
Deutschland (in Mio. €) 17.500 12.900