Leben, Wohnen, Arbeiten – Was prägt unsere Städte 2025?
JLL Connections 2021 auf einen Blick


JLL Connections ist ein jährliches Event, das wir 2020 ins Leben gerufen haben, um mit ausgewählten Branchenexperten Themen der Zukunft zu beleuchten und zu diskutieren – in der Immobilienwirtschaft und weit darüber hinaus. In diesem Jahr lag der Fokus unserer Veranstaltung (7.-8. Juli 2021) auf der Zukunft der Innenstädte. Nach den einschneidenden Erfahrungen der vergangenen eineinhalb Jahre sehnt sich die Gesellschaft nach einem Neustart in der City. Wie wird unser Leben besser, wie erhalten wir unsere Umwelt und welche Rolle nimmt die Immobilienwirtschaft dabei ein? Wohnen, Handel, Arbeit, Logistik, all das läuft im Schmelztiegel der City ineinander und beeinflusst tiefgreifend unsere Alltagserfahrung. 

Wie kann sie also aussehen, die bessere, lebenswertere und nachhaltigere Stadt? Und wie kommen wir dorthin? Zahlreiche Impuls-Redner und Panelisten lieferten dazu Denkanstöße und Konzepte, eine Auswahl haben wir für Sie hier zusammengestellt. Lassen Sie sich davon inspirieren, denn wir alle sind Städtegestalter – mit unserem Denken, Handeln und Wirtschaften.

Endlich wieder echte Begegnungen!
Die JLL Connections 2021 verbinden als Hybrid-Veranstaltung die Teilnahme per Stream und die Präsenz vor Ort. Nach einem Arbeitsjahr im Zeichen von Einschränkungen sehnen sich die Menschen wieder nach realen, persönlichen Begegnungen, die keine Digitalkonferenz vollständig ersetzen kann.

Intensive Gespräche über die Zukunft der Städte – nicht nur auf der Bühne. Unsere Veranstaltung inspirierte den direkten Austausch mit und unter unseren Gästen. Begegnungen von Mensch zu Mensch, echter Austausch und gemeinsames Erleben – Impressionen bietet Ihnen unser Zusammenschnitt zum Event.

 

Keynotes

Unsere Städte rekonfigurieren sich – aber anders, als wir denken

Thomas Sevcik, Gründer & CEO der arthesia AG, sagt die Rekonfiguration der City voraus. Der Trend führe Büros raus aus dem CBD, rein in die kulturell lebendige Zwischenstadt. Stadtverträgliche Industrie siedle sich an und Vertikal Farming mache die Städte grüner.

Mit dieser Neuausrichtung der Städte werden nicht nur neue Lebenswelten entstehen, sondern auch neue Mietmodelle und Assetklassen – vielleicht sogar neue Souveränitätskonzepte.

Back to the future – What we really need and how we get it

Kağan Sümer, CEO & Co-Founder von Gorillas, hat in kürzester Zeit die Lebensmittellieferung in den Städten revolutioniert. Am Anfang stand ein kleines Budget, eine verwegene Idee – und die Zwischenlagerung von Waren in der eigenen Wohnung.

"Hoffice" or not: Wie verändern sich die Ansprüche an Wohn- und Arbeitsräume?

Nach der Indivualisierungserfahrung durch Remote Working und Home Office wird eine neue Balance von Privatem und Gemeinschaft gesucht.

Oona Horx-Strathern, Trendforscherin am Zukunftsinstitut, sieht den Begriff der Konnektivität im Zentrum künftiger Stadtentwicklung. Poly- statt monozentrisch,  denn Wohnraum bedarf einer Anbindung an ein attraktives öffentliches Umfeld.

Panels

Zweckgemeinschaft oder Traumpaar: City-Handel & E-Commerce – Wie alle von der erfolgreichen Verbindung profitieren
E-Commerce, Quick-Commerce, stationärer Handel, die Pandemie hat Trends beschleunigt und die Retail-Szene kräftig durchgewirbelt.
Wie können Städte die rasant steigenden Logistikanforderungen stemmen und welche Rolle kann der niedergelassene Einzelhandel dabei übernehmen? Ist die Logistik in zehn Jahren noch diejenige, wie wir sie heute kennen?
Vom Zentrum in den Speckgürtel – verliert Urban Living durch hybride Arbeit seinen Reiz?
Wohnung oder Arbeitsplatz, ist das wirklich die Frage für die Zukunft der Arbeitswelt? Oder müssen wir nicht viel mehr neue Quartierlösungen finden, um unsere Städte lebenswerter und die Büros attraktiver zu machen?
Mobilität, Arbeit, Wohnen und Gemeinschaft – passen die alten Konzepte von Stadt und Vorstadt überhaupt noch zu unseren individuellen Lebensentwürfen und Anforderungen?
Glaskugel Office – alle gucken rein, aber was kommt raus?

Keine Assetklasse ist während der Pandemie so diskutiert worden wie das Büro. Hybrid, Remote, im Unternehmen – wie und wo arbeiten wir? Diese Frage treibt nicht nur Immobilienprofis um, sondern Arbeitgeber und Millionen von Menschen in unseren Büros.

Prognosen gibt es dazu unzählige, fast allen ist gemein: Das Büro muss in Zukunft weit mehr bieten als Schreibtisch, Stuhl und Bildschirm, um als Arbeitsort sein Potenzial auszuschöpfen.

Schöne bunte Welt – wer soll das bezahlen? Die Investorenperspektive
Das große "Next Normal" ist ausgerufen. Büroimmobilien sollen sich im großen Stil verändern, Nachhaltigkeit und Klimaschutz bestimmen die Immobiliendiskussion.
Viele neue Wünsche, viele neue Anforderungen – die allerdings auch bezahlt werden müssen. Wie stellen sich Investoren darauf ein und wie bereit sind Immobiliennutzer, die Kosten dieser gewaltigen Transformation mitzutragen?
2 von 7

Der Weg in die Zukunft führt über nachhaltige Immobilien

Jetzt ist für die Immobilienbranche die Zeit zu handeln – konsequent, innovativ, nachhaltig und flexibel. Das hat der Dialog beim Diskussionsforum „JLL Connections – Was prägt unsere Städte 2025?“ unterstrichen. Es sind vor allem die Anforderungen einer sich ständig verändernden Gesellschaft, aber ebenso das Bedürfnis nach Nachhaltigkeit.

 
Ist es Zeit für eine neue Perspektive auf Immobilien?

Mit einer neuen Perspektive und Fokus auf flexible, nachhaltige und technologiegetriebene Anlagen gestalten Sie mit uns die Zukunft.

Kontaktieren Sie uns

Datenschutzbemerkung

Jones Lang LaSalle (JLL) ist gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen ein weltweit führender Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Immobilien und Vermögensverwaltung. Der verantwortungsvolle Umgang mit den personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhalten, ist uns ein wichtiges Anliegen.

Im Allgemeinen sind die persönlichen Daten, die wir von Ihnen erfassen, für folgende Zwecke bestimmt: Sie nach der Veranstaltung bezüglich der Produkte und Dienstleistungen von JLL zu kontaktieren.

Wir sind bestrebt, Ihre personenbezogenen Daten mit angemessener Sicherheit zu schützen und so lange zu speichern, wie wir dies aus legitimen geschäftlichen oder rechtlichen Gründen tun müssen. Danach werden sie auf einem sicherem Weg gelöscht.

Weitere Informationen darüber, wie JLL Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.