Kundenstorys

Vom Industriegelände zum Stadtquartier

Was ist die beste Exit-Strategie für ein Industriegelände und welche Nachnutzungskonzepte überzeugen Investoren? Der Deutz AG gelang es gemeinsam mit JLL, den prognostizierten Verkaufspreis ihres einstigen Werksgeländes substantiell zu steigern.

Spotlight

Quartiersentwicklung & Exitstrategie

Fläche in m²

ca. 250.000 – 300.000 m² o.i. BGF

Standort

Köln-Mülheim

Immobilienart

Wohnen, Retail, Gewerbe u.w.

Wert

ca. 800 Mio. - 1,2 Mrd. EUR

Den Standort in Köln-Mülheim verkaufen – das stand für die Deutz AG fest. Doch wann war der beste Zeitpunkt dafür und welche Nachnutzungskonzepte würden einen Investor überzeugen? Mit diesen Fragen kam die Deutz AG auf JLL zu und erteilte den Auftrag, ein Nutzungskonzept zu entwickeln, das den historischen Wert des Industrie-Areals würdigt, ein attraktives Quartier für die Stadt Köln entwickelt und gleichzeitig einen wirtschaftlichen Erfolg für die Deutz AG garantierte. Und dann den richtigen Zeitpunkt und die optimale Strategie für den Exit zu bestimmen.

Unsere Zusammenarbeit mit dem Kunden

„Wir freuen uns, dass wir einen hohen Gewinn aus der Veräußerung realisieren konnten und unser einstiges Werk als urbanes Quartier eine neue und sinnvolle Bestimmung erhält.“

Christian Krupp, Senior Vice President Finance & Controlling, Deutz AG

JLL unterstützte den Hersteller kleiner und großer Motoren zu Beginn des Projektes dabei, das notwendige Baurecht zu schaffen und die dafür benötigten Gutachten zu erstellen – vom Verkehrs- über das Lärmgutachten bis zum Bodengutachten und Artenschutz – und mit den verantwortlichen Ämtern Bedingungen und Verträge zur Bebauung zu verhandeln. In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Michael Zimmermann entwickelte das interdisziplinäre JLL-Team dann ein Nutzungskonzept, das Wohnen, Büro, Einzelhandel, Bildung und Mobilität gleichermaßen berücksichtigte. Später starteten dann erste Verkaufsgespräche, die dann zu einer Empfehlung für den Exit führten.

Ergebnis

Sowohl der Zeitpunkt als auch die Strategie für den Verkauf zahlten sich aus und brachten ein Ergebnis, das weit über den ursprünglichen Erwartungen der Deutz AG lag.

 

Lesen Sie das zugehörige Interview "Vom alten Industriegelände zur Stadtoase – so wird das verlassene Deutz-Areal zum lebendigen Stadtquartier" in unserem vorBUILDer-Blog.