Kundenstorys

Crossdock Deal in nur 2 Monaten “umgeschlagen”

Ein Crossdock im Ruhrgebiet sucht einen neuen Eigentümer. JLL bringt den Sale & Lease Back Deal in nur 2 Monaten zum Abschluss – und übertrifft alle Kaufpreiserwartungen.

Standort

Recklinghausen

Spotlight

Abschluss nach nur 2 Monaten

Wert

vertraulich

Fläche in m²

2.900 m² Mietfläche

„Wir hätten nicht gedacht, dass es dann wirklich so schnell geht. Ein rundum gelungener Abschluss.“

Norbert Redemann, Geschäftsführer, Redemann Grundstücksverwaltungs- GmbH & Co. KG

Sie ist nicht nur Gastgeber der jährlich stattfindenden Ruhrfestspiele und Mittelpunkt des bevölkerungsreichsten deutschen Landkreises, sondern auch einer der Logistik-Hotspots des Ruhrgebiets – die Stadt Recklinghausen besitzt einen Binnenhafen für den Güterverkehr am Rhein-Herne-Kanal, der direkt ins Herz des Ruhrgebietes und Richtung Rhein führt, und liegt mit der A2 an einer der wichtigsten Ost-West-Verbindungen Deutschlands und Europas. Und genau hier, in unmittelbarer Nähe zum Kreuz Recklinghausen, liegt das Crossdock der Redemann Grundstücksverwaltungs- GmbH & Co. KG. In der sechs Meter hohen Stahlbeton-Halle mit massiv gebautem Bürobereich werden von der ebenfalls zur Unternehmensgruppe gehörenden Spedition Norbert Redemann KG in großen Mengen Waren für den Handel umgeschlagen. Jetzt sollte diese zusammen mit dem mehr als 16.000 Quadratmeter großen dazugehörigen Grundstück plus eigener Tankstelle im Rahmen einer Sale & Lease Back Transaktion veräußert werden, um kurzfristig zusätzliche Liquidität für weitere Markterschließungen in der Kernkompetenz zu erhalten. Neben dem  gewinnbringenden Verkauf plante der Kunde, das Gebäude für 5 Jahre „zurückzumieten“ mit einer vertraglichen Option auf weitere 5 Jahre.

„Die Marktlage war gut - dennoch konnten wir die entsprechend hohen Kaufpreiserwartungen nochmal übertreffen.“

Marc Stolte, Director Industrial Investment, JLL Düsseldorf
Ein äußerst erfolgreicher Verkaufs-Sprint

JLL konnte mit seiner Vermarktungsstrategie überzeugen und erhielt nach erfolgreichem Pitch den exklusiven Auftrag für den Verkauf des Crossdocks – inklusive mehrerer Herausforderungen: einen möglichst hohen Verkaufserlös zu erzielen, so zeitnah wie möglich die notarielle Unterzeichnung des Kaufvertrages unter Dach und Fach zu bringen und trotzdem einen Investor zu finden, der die Belange des zukünftigen Mieters in allen Aspekten respektiert und unterstützt. Die Marktlage war gut und aufgrund der zunehmenden Knappheit an Flächen und Grundstücken eine große Zahl potenzieller Interessenten vorhanden – und zwar national wie international. Umso strukturierter und gezielter musste der Verkaufsprozess gesteuert werden. In einem straff geführten Bieterwettbewerb wurde schließlich innerhalb von nur zwei Monaten der höchstbietende passende Käufer – ein privater nationaler Investor – gefunden und der Kaufvertrag notariell beurkundet.

Ein Win-Win für beide Seiten

Nicht nur zeitlich gesehen brachte das Bieterverfahren einen vollen Erfolg, sondern auch mit Blick auf die erzielte Verkaufssumme – diese übertraf die anfänglichen Erwartungen des Kunden deutlich. Am Ende also eine klare Win-Win-Situation für beide Seiten.