Pressemitteilung

Koelnmesse verkauft Grundstück samt Hochhaus im Kölner Stadtteil Deutz

Mittelfristig soll auf dem Areal ein neues Büroensemble entstehen

13. November 2023

Daniele Provenzano

Team Leader Office Investment Düsseldorf & Köln
+49 160 90555918

KÖLN, 13. November 2023 – Die Koelnmesse GmbH hat im Kölner Stadtteil Deutz ein Grundstück mitsamt dem Bestandsgebäude „Messehochhaus 2“ an Flossbach von Storch verkauft. Über das Transaktionsvolumen vereinbarten die Vertragsparteien Vertraulichkeit. Das Grundstück an der Deutz-Mülheimer Straße 30 ist rund 11.250 m² groß, das 1972 errichtete Gebäude verfügt über knapp 8.200 m² Bürofläche. Der Käufer plant auf dem Grundstück ein neues Büroensemble mit einem markanten Hochpunkt und einer potenziellen Fläche (BGF) von rund 45.000 m² zu errichten. JLL hat den Verkäufer exklusiv beraten und die Transaktion strukturiert.


Über JLL

Seit mehr als 200 Jahren unterstützt JLL (NYSE: JLL), ein weltweit führendes Gewerbeimmobilien- und Investmentmanagementunternehmen, seine Kunden beim Kauf, Bau, der Nutzung, Verwaltung und Investition in eine Vielzahl von Gewerbe-, Industrie-, Hotel-, Wohn- und Einzelhandelsimmobilien. Als Fortune-500®-Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 20,8 Milliarden US-Dollar und Niederlassungen in mehr als 80 Ländern weltweit bieten unsere rund 106.000 Mitarbeiter die Leistungsfähigkeit einer globalen Plattform in Kombination mit lokaler Expertise. Angetrieben von unserem Ziel, die Zukunft von Immobilien für eine bessere Welt zu gestalten, helfen wir unseren Kunden, Mitarbeitern und der Gesellschaft – getreu unserem Leitspruch „SEE A BRIGHTER WAY“. JLL ist der Markenname und ein eingetragenes Markenzeichen von Jones Lang LaSalle Incorporated. Weitere Informationen finden Sie unter jll.com.