Pressemitteilung

ENGIE Mobisol bezieht neue Flächen am Berliner Ostkreuz

JLL beratend tätig

11. Februar 2021

BERLIN, 11. Februar 2021 – Der Energiedienstleister ENGIE Mobisol GmbH zieht innerhalb von Berlin um. Das Unternehmen hat im Büro- und Geschäftshaus „Revaler Spitze“ in Berlin-Friedrichshain ca. 655 m² Bürofläche angemietet. Der Umzug aus Berlin-Kreuzberg in die Revaler Straße 28 – 31 wird nach Fertigstellung des Neubaus voraussichtlich im Mai 2021 erfolgen. Die ENGIE Mobisol GmbH, ein Tochterunternehmen des französischen Energieunternehmens ENGIE, versorgt afrikanische Haushalte mit netzunabhängiger Solarenergie. 

Vermieter der insgesamt rund 17.600 m² Mietfläche umfassenden „Revaler Spitze“ unweit des Bahnhofs Berliner Ostkreuz ist die Varenta Holding GmbH.

JLL war bei dieser Anmietung für ENGIE Mobisol beratend tätig. 


Über JLL

JLL (NYSE: JLL) ist ein führendes Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen im Immobilienbereich. JLL gestaltet die Immobilien-Zukunft im Sinne der Nachhaltigkeit und nutzt dabei fortschrittliche Technologien, um Kunden, Mitarbeitern und Partnern werthaltige Chancen, nachhaltige Lösungen und eine zeitgemäße Arbeitsplatzgestaltung zu bieten. Das „Fortune 500“ Unternehmen mit einem Jahresumsatz 2020 von 16,6 Mrd. USD ist Ende Dezember 2020 in über 80 Ländern mit weltweit mehr als 91.000 Beschäftigten tätig. JLL ist der Markenname und ein eingetragenes Markenzeichen von Jones Lang LaSalle Incorporated. Weitere Informationen finden Sie unter http://jll.de