Pressemitteilung

Gibbs verkauft Lagerimmobilie in Süßen an privaten Investor

JLL vermittelt Transaktion des Objekts mit 7.700 m² Nutzfläche

21. Januar 2022

Dominic Thoma

Co-Head of Industrial Investment Germany
+49 89 290088 127

STUTTGART, 21. Januar 2022 – Gibbs International hat eine Lagerimmobilie im baden-württembergischen Süßen bei Göppingen an einen privaten Investor aus dem Raum Ostfildern verkauft. Das 1973 errichtete und 1976 erweiterte Logistikobjekt in der Auenstraße 3 verfügt über 7.700 m², davon das meiste Lagerfläche. Die Immobilie steht auf einem 16.000 m² großen Grundstück. JLL hat den Verkäufer beraten und die Transaktion vermittelt.

Gibbs wird das Objekt noch zwei weitere Jahre als Mieter nutzen, danach plant der Investor für das Gelände eine Umnutzung. So soll das Areal statt für Logistik künftig als Innovationscampus genutzt werden. Kern wird ein Gebäudekomplex in Holzbauweise sein, der aus drei Elementen besteht, wovon eines als Turm geplant ist. Strom- und Wärmeerzeugung durch Photovoltaik und Geothermie sollen hier nachhaltige Büroarbeitsplätze entstehen lassen. Für den Außenbereich sind zudem ein See und Grünflächen geplant. Die Fertigstellung des Campus ist für 2027 geplant.


Über JLL

JLL (NYSE: JLL) ist ein führendes Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen im Immobilienbereich. JLL gestaltet die Immobilien-Zukunft im Sinne der Nachhaltigkeit und nutzt dabei fortschrittliche Technologien, um Kunden, Mitarbeitern und Partnern werthaltige Chancen, nachhaltige Lösungen und eine zeitgemäße Arbeitsplatzgestaltung zu bieten. Das „Fortune 500“ Unternehmen mit einem Jahresumsatz 2020 von 16,6 Mrd. USD ist Ende September 2021 in über 80 Ländern mit weltweit mehr als 95.000 Beschäftigten tätig. JLL ist der Markenname und ein eingetragenes Markenzeichen von Jones Lang LaSalle Incorporated. Weitere Informationen finden Sie unter jll.com.