Pressemitteilung

JLL berät bei Verkauf von 18.000 m² großer Logistikimmobilie nahe Berlin

20. Februar 2024

Florian Bitter

Senior Team Leader Industrial & Logistics Investment
+49 30 203980 153

BERLIN, 20. Februar 2024 – JLL hat bei dem Verkauf einer 18.000 m² großen Last-Mile-Logistikimmobilie nahe Berlin beraten. Das Objekt wurde von einem Fonds erworben, der von Blackstone gemanagt wird. Unterstützt wurde die Transaktion von Mileway und Quincap.

Das Value-add-Objekt namens „Projekt Hoppegarten“ befindet sich in der gleichnamigen Stadt in der Digitalstraße 4-6 und damit unmittelbar an der Grenze zu Berlin. Die vollvermietete Liegenschaft verfügt über rund 18.000 m² vermietbare Lagerfläche inklusive Büroanteil zuzüglich Außenstellplätzen.

Verkäufer des Objekts ist ein Unternehmen aus der Telekommunikationsbranche. JLL hat den Verkäufer exklusiv beraten und die Transaktion vermittelt. 


Über JLL

Seit mehr als 200 Jahren unterstützt JLL (NYSE: JLL), ein weltweit führendes Gewerbeimmobilien- und Investmentmanagementunternehmen, seine Kunden beim Kauf, Bau, der Nutzung, Verwaltung und Investition in eine Vielzahl von Gewerbe-, Industrie-, Hotel-, Wohn- und Einzelhandelsimmobilien. Als Fortune-500®-Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 20,9 Milliarden US-Dollar und Niederlassungen in mehr als 80 Ländern weltweit bieten unsere rund 105.000 Mitarbeiter die Leistungsfähigkeit einer globalen Plattform in Kombination mit lokaler Expertise. Angetrieben von unserem Ziel, die Zukunft von Immobilien für eine bessere Welt zu gestalten, helfen wir unseren Kunden, Mitarbeitern und der Gesellschaft – getreu unserem Leitspruch „SEE A BRIGHTER WAY“. JLL ist der Markenname und ein eingetragenes Markenzeichen von Jones Lang LaSalle Incorporated. Weitere Informationen finden Sie unter jll.com.