JLL Wohnungsmarktbericht 2019 / 2020

Gesamtüberblick über den deutschen Wohnungsmarkt

04. Juni 2020

Die deutsche Wirtschaft wuchs 2019 das zehnte Jahr in Folge und baut damit nicht nur die längste Wachstumsphase im vereinten Deutschland weiter aus, sondern weist auch ein neues Rekordhoch bei der Zahl der Beschäftigten auf. Mit der Covid-19 Pandemie hat sich die ökonomische Situation im Frühjahr 2020 jedoch schlagartig verändert – mit ungewissen Aussichten für die Zukunft.

Die Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19 und deren mittelbare ökonomische Folgen werden auch den deutschen Wohnungsmarkt beeinflussen. Eine steigende Zahlungsunfähigkeit auf Seiten der Mieter als Folge des wirtschaftlichen Einbruchs könnte zu Mietausfällen und erhöhten Leerständen führen. Da das Konsumgut „Wohnen“ aus wirtschaftspolitischer Sicht ein Grundbedürfnis darstellt und in einer sozialen Marktwirtschaft dem Staat die Verantwortung unterliegt, dieses Bedürfnis zu schützen, sind von Seiten des Bundes und der Länder bereits verschiedene Sofortmaßnahmen beschlossen worden. Dazu zählt insbesondere der Kündigungsausschluss wegen Mietschulden für die Dauer von drei Monaten, der auch Stundungen von Gas-, Strom- und Telefonrechnungen beinhaltet.

Der JLL-Wohnungsmarktbericht bietet einen Gesamtüberblick über den deutschen Wohnungsmarkt in 2019 und zu Jahresbeginn 2020: neben den wirtschaftlichen und demografischen Rahmenbedingungen wird ein Blick geworfen auf die Entwicklung der Miet- und Kaufpreise in den wichtigsten deutschen Wohnmärkten, auf den institutionellen Wohninvestmentmarkt, auf die Neubautätigkeit, die Struktur des Wohnungsbestands, die Wohneigentumsquote sowie auf gewerbliche und öffentliche Wohnungsunternehmen und gesetzliche Rahmenbedingungen.

 


Über JLL

JLL (NYSE: JLL) ist ein führendes Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen im Immobilienbereich. JLL gestaltet die Immobilien-Zukunft im Sinne der Nachhaltigkeit und nutzt dabei fortschrittliche Technologien, um Kunden, Mitarbeitern und Partnern werthaltige Chancen, nachhaltige Lösungen und eine zeitgemäße Arbeitsplatzgestaltung zu bieten. Das „Fortune 500“ Unternehmen mit einem Jahresumsatz 2019 von 18 Mrd. USD ist Ende März 2020 in über 80 Ländern mit weltweit mehr als 94.000 Beschäftigten tätig. JLL ist der Markenname und ein eingetragenes Markenzeichen von Jones Lang LaSalle Incorporated. Weitere Informationen finden Sie unter http://jll.de