May & Co. verkauft Gewerbeobjekt im Norden von Fürth

JLL berät Verkäufer - Freistaat Bayern ist Mieter des Gebäudes

02. Oktober 2020

MÜNCHEN, 2. Oktober 2020 – May & Co. hat in Fürth, Grundlacher Straße 260+262, ein Gewerbeobjekt mit einer vermietbaren Fläche von insgesamt rund 8.540 m² verkauft. Auf Büroflächen entfallen rund 2.140 m². Lager-/Produktions- sowie Serviceflächen summieren sich auf rund 6.400 m². Das insgesamt rund 15.800 m² umfassende Grundstück befindet sich im Gewerbegebiet Bislohe / Sack im Norden der fränkischen Stadt. 

Käufer ist ein institutioneller Investor.

JLL war bei dieser Transaktion für May & Co. beratend tätig. Die Beratung der Käuferseite erfolgte durch indesto capital markets real estate GmbH. 

Einziger Mieter des Objektes ist seit April 2020 der Freistaat Bayern. Das Landesamt für Statistik wird die Räumlichkeiten zur Durchführung des Zensus 2021 nutzen. Im Zuge der Anmietung wurde das Gebäude umfassend saniert. Bei der Anmietung durch die bayerische Landesbehörde war JLL vermittelnd tätig. 2018 hatte JLL das damals noch durch Siemens genutzte Areal an May & Co. vermittelt.  


Über JLL

JLL (NYSE: JLL) ist ein führendes Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen im Immobilienbereich. JLL gestaltet die Immobilien-Zukunft im Sinne der Nachhaltigkeit und nutzt dabei fortschrittliche Technologien, um Kunden, Mitarbeitern und Partnern werthaltige Chancen, nachhaltige Lösungen und eine zeitgemäße Arbeitsplatzgestaltung zu bieten. Das „Fortune 500“ Unternehmen mit einem Jahresumsatz 2019 von 18 Mrd. USD ist Ende Juni 2020 in über 80 Ländern mit weltweit knapp 93.000 Beschäftigten tätig. JLL ist der Markenname und ein eingetragenes Markenzeichen von Jones Lang LaSalle Incorporated. Weitere Informationen finden Sie unter http://jll.de