Pressemitteilung

Quartiersentwicklung „Victoria-Gärten“ komplett verkauft

JLL berät Wüstenrot bei Transaktion von sechs Baufeldern in Bad Homburg

13. September 2021

FRANKFURT, 13. September 2021 - Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH hat nun auch das sechste und letzte Baufeld der Quartiersentwicklung „Victoria-Gärten“ in Bad Homburg vor der Höhe verkauft. Käufer sind der britische Vermögensverwalter M&G, ein privat geführtes Immobilien-Investmentunternehmen sowie die Wertgrund Immobilien AG. Auf dem Grundstück von rund 36.500 m² werden bis Ende 2023 insgesamt mehr als 41.000 m² Wohnfläche sowie 610 Stellplätze entstehen. Alle Transaktionen waren Forward Deals, bei denen JLL den Verkäufer exklusiv beraten hat.

Konkret gingen die Baufelder 1, 3 und 4 an M&G. Sie umfassen 230 Wohneinheiten mit insgesamt rund 17.500 m² Wohnfläche. Mit dem Ankauf hat die M&G ihren Tätigkeitsbereich in Deutschland nun auch auf das Wohnsegment ausgeweitet.

Schroder Real Estate hat für ein privat geführtes Immobilien-Investmentunternehmen das zentrale Baufeld 5 des Projekts erworben. Es umfasst 113 Wohnungen mit einer Wohnfläche von knapp 9,000 m². Schroder Real Estate fungierte als Investment Manager für die Käuferseite und wird auch künftig das Asset Management übernehmen. Die Wertgrund erwirbt mit den Baufeldern 6.1 und 6.2 insgesamt 154 Wohneinheiten mit rund 11.800 m² Wohnfläche für zwei von ihr gemanagte Fonds. Auf einem kleinen Teil des Quartiers hat die Wüstenrot 40 Einheiten sowie eine Kita geplant und wird diese unter dem Projektnamen „Taunus-Terrassen“ als Eigentumswohnungen verkaufen.

Insgesamt werden so auf dem verkehrsgünstig direkt an der Stadtgrenze zu Frankfurt gelegenen Areal „Am Weidenring“ derzeit mehr als 530 Miet- und Eigentumswohnungen entstehen. Diese sollen zwei bis fünf Zimmer haben und werden damit die regionale Nachfragesituation an Wohnraum bedienen. Ende 2022 sollen die ersten Wohnungen bezugsfertig sein.

Das Quartier zeichnet sich durch eine hochwertige Bebauung im KFW-Standard, zahlreiche Grünanlagen und einen besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit aus. Neben E-Ladestationen wird es auch eine Bushaltestelle im Quartier geben. Die Anbindung an das U-Bahn-Netz mit Direktverbindung an die Frankfurter Innenstadt ist weniger als 300 Meter entfernt.


Über JLL

JLL (NYSE: JLL) ist ein führendes Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen im Immobilienbereich. JLL gestaltet die Immobilien-Zukunft im Sinne der Nachhaltigkeit und nutzt dabei fortschrittliche Technologien, um Kunden, Mitarbeitern und Partnern werthaltige Chancen, nachhaltige Lösungen und eine zeitgemäße Arbeitsplatzgestaltung zu bieten. Das „Fortune 500“ Unternehmen mit einem Jahresumsatz 2020 von 16,6 Mrd. USD ist Ende Juni 2021 in über 80 Ländern mit weltweit mehr als 92.000 Beschäftigten tätig. JLL ist der Markenname und ein eingetragenes Markenzeichen von Jones Lang LaSalle Incorporated. Weitere Informationen finden Sie unter http://jll.de