Pressemitteilung

Spitzenmieten für Logistikflächen ziehen im Vorjahresvergleich weiter an

Märkte mit niedrigem Mietpreisniveau legen auch gegenüber dem Vorquartal zu

06. Juli 2023

Sarina Schekahn

Head of Industrial & Logistics Agency Germany
+49 40 35001 1149

Frankfurt, 6. Juli 2023 – Die Spitzenmieten für Lager- und Logistikflächen in Deutschland sind weiter gestiegen. Auf allen 19 betrachteten Märkten haben sie für Flächen von mehr als 5.000 m² im Vorjahresvergleich teilweise deutlich zugelegt, im Vergleich zum ersten Quartal 2023 wurde allerdings nur auf sechs Märkten ein leichtes Wachstum registriert.

Die mit Abstand höchste Spitzenmiete im zweiten Quartal 2023 wurde in München mit 10,50 Euro/m² aufgerufen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet das ein Plus von satten 35 Prozent. Dahinter lagen mit jeweils 8,50 Euro/m² Düsseldorf (plus 31 Prozent) und Stuttgart (plus elf Prozent), gefolgt von Hamburg mit 8,25 Euro/m² (plus zehn Prozent).

Mit einem Anstieg von 36 Prozent wurde in Essen knapp vor München und Düsseldorf die größte Zunahme registriert; die Spitzenmiete kletterte dort im zweiten Quartal auf 7,50 Euro/m². Mit einem Anstieg von 30 Prozent auf 7,50 Euro/m² verzeichnete Dortmund als eine weitere Stadt aus dem Ruhrgebiet eine deutlich zunehmende Spitzenmiete.

Ein anderes Bild ergibt sich beim Vergleich zwischen dem ersten und dem zweiten Quartal dieses Jahres: Lediglich in sechs Märkten hat die Spitzenmiete zugelegt. Das größte Plus konnte mit sechs Prozent Leipzig/Halle verbuchen. Dort betrug die Spitzenmiete zuletzt 5,50 Euro/m². In Kassel/Bad Hersfeld und Erfurt stieg sie jeweils um vier Prozent auf 5,95 Euro/m² bzw. 5,00 Euro/m². Ebenfalls legten die Spitzenmieten in Frankfurt am Main (plus drei Prozent) sowie in Bremen und Dresden (jeweils zwei Prozent) zu. JLL rechnet mit weiteren Vermietungen im hochpreisigen Bereich auch nach der zweiten Jahreshälfte, sodass es in anderen Märkten ebenfalls wieder zu Anstiegen der Spitzenmieten kommen dürfte.

Sarina Schekahn, Head of Industrial & Logistics Agency JLL Germany: „Wir erleben in den meisten Regionen eine anhaltend hohe Nachfrage nach Industrie- und Logistikflächen. Der akute Mangel an Flächen in vielen Ballungsräumen sowie die aufgrund der anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheiten ausbleibenden Projektentwicklungen bremsen den Markt jedoch aus und treiben die Mietpreise weiter an. Die Situation veranlasst Nutzer zunehmend dazu, Optionen zu ziehen und Mietverträge zu Vorkrisenkonditionen zu sichern sowie auch Märkte zu berücksichtigen, die zuvor nicht im Fokus standen. Daher sind im zweiten Quartal besonders die Mieten in Mittel- und Ostdeutschland gestiegen.“ Noch deutlicher wird die Situation mit Blick auf die vergangenen Jahre: Seit dem vierten Quartal 2018 haben die Spitzenmieten in Leipzig/Halle und Essen um jeweils 67 Prozent angezogen; in Frankfurt am Main und Stuttgart lag die Zunahme seitdem bei 25 Prozent.

„Gerade Unternehmen aus den Branchen Automotive, Life Science/Pharma sowie Gefahrstoffe sind akut auf der Suche nach Flächen. Um dieser Nachfrage nur ansatzweise gerecht zu werden, muss insbesondere spekulativ entwickelt werden. Nutzer müssen sich von der Vorstellung verabschieden, dass die Standorte den Supply Chains folgen. Die Situation hat sich mittlerweile gedreht: Die Supply Chains müssen an die verfüg- und bezahlbaren Standorte angepasst werden“, so Schekahn.


Über JLL

Seit mehr als 200 Jahren unterstützt JLL (NYSE: JLL), ein weltweit führendes Gewerbeimmobilien- und Investmentmanagementunternehmen, seine Kunden beim Kauf, Bau, der Nutzung, Verwaltung und Investition in eine Vielzahl von Gewerbe-, Industrie-, Hotel-, Wohn- und Einzelhandelsimmobilien. Als Fortune-500®-Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 20,8 Milliarden US-Dollar und Niederlassungen in mehr als 80 Ländern weltweit bieten unsere rund 106.000 Mitarbeiter die Leistungsfähigkeit einer globalen Plattform in Kombination mit lokaler Expertise. Angetrieben von unserem Ziel, die Zukunft von Immobilien für eine bessere Welt zu gestalten, helfen wir unseren Kunden, Mitarbeitern und der Gesellschaft – getreu unserem Leitspruch „SEE A BRIGHTER WAY“. JLL ist der Markenname und ein eingetragenes Markenzeichen von Jones Lang LaSalle Incorporated. Weitere Informationen finden Sie unter jll.com.