Willi Weis und Simon Beyer verlassen JLL

Willi Weis, seit April 2013 Head of Industrial Investment, wird JLL zum 1. September 2019 auf eigenen Wunsch verlassen.

18. Juni 2019

FRANKFURT, 18. Juni 2019 – Willi Weis, seit April 2013 Head of Industrial Investment, wird JLL zum 1. September 2019 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Zum gleichen Datum verlässt auch Simon Beyer, bislang Team Leader Industrial Investment JLL Frankfurt, das Unternehmen.

Timo Tschammler, CEO JLL Germany: „Beiden ist es gelungen, die positive Entwicklung des Marktes für unser Unternehmen zu nutzen und den Geschäftsbereich in Frankfurt wie bundesweit signifikant auszubauen. Dafür danke ich Willi Weis und Simon Beyer ausdrücklich. Für ihre persönliche und unternehmerische Zukunft im Bereich Investment Management wünsche ich beiden alles Gute.“


Über JLL

JLL (NYSE: JLL) ist ein führendes Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen im Immobilienbereich. Unsere Vision ist es, die Welt der Immobilien neu zu gestalten, profitable Chancen aufzuzeigen und Räume zu schaffen, in denen Menschen ihre Ambitionen verwirklichen können – für eine aussichtsreiche Zukunft unserer Kunden, Mitarbeiter und Partner. Das „Fortune 500“ Unternehmen mit einem Jahresumsatz 2018 von 16,3 Mrd. USD ist Ende September 2019 in über 80 Ländern mit weltweit mehr als 93.000 Beschäftigten tätig. JLL ist der Markenname und ein eingetragenes Markenzeichen von Jones Lang LaSalle Incorporated. Weitere Informationen finden Sie unter http://jll.de