Artikel

Bürovermietungsmarkt 2014

Das gute makro-ökonomische Umfeld wird 2014 für eine stabile Büroflächen-Nachfrage sorgen

10. April 2014

Das gute makro-ökonomische Umfeld wird 2014 für eine stabile Büroflächen-Nachfrage sorgen. Die Neubau-Pipeline zieht wieder deutlich an und wir erwarten das höchste Niveau seit 2009. Naturgemäß steigt damit auch das Angebot attraktiver neuer Flächen. Dennoch rechnen wir mit stabilen Leerstandsquoten. Die Bestandszuwächse durch Neubau werden nach unserer Einschätzung per Saldo absorbiert. Insgesamt ist 2014 eine positive Nettoabsorption zu erwarten. Wir beziffern diese mit rund 750.000 m² und sehen sie damit deutlich über dem 5-Jahresschnitt von 650.000 m².

Die Spitzenmieten setzen ihren leichten Aufwärtstrend fort. Bis Ende des Jahres prognostizieren wir einen Anstieg um knapp 2%. Ausschlaggebend hierfür sind die Central Business Districts, in denen die Leerstandsquoten teilweise deutlich unter den jeweiligen Gesamtmärkten liegen. Gute Beispiele hierfür sind die CBDs in Hamburg mit 6,4% oder München mit 2,6% Leerstand.

Noch erfreulicher ist, dass das Mietpreiswachstum auch in der Breite angezogen hat. Auch abseits der Top-Objekte und Top-Lagen lassen sich Miet- und damit Wertsteigerungen erzielen. Dies erklärt auch das zunehmende Investoreninteresse an Büroimmobilien in Teillagen, die unmittelbar an die CBDs angrenzen. Insgesamt erwarten wir ein sehr gutes Bürovermietungsjahr 2014.