Artikel

Expo Real 2015: Zinsen auf Dauer niedrig

Wie lange wird der Renditevorteil der Assetklasse noch Bestand haben können? Es überwiegen die Stimmen, die nicht von einem raschen Anstieg der Zinsen ausgehen.

07. Oktober 2015

Die Niedrigzinsen sind einer der wesentlichen Treiber des boomenden Immobilien-Investmentmarkts. Wie lange wird der Renditevorteil der Assetklasse noch Bestand haben können? Eine zuverlässige Prognose ist unmöglich. Dennoch überwiegen die Stimmen, die nicht von einem raschen Anstieg der Zinsen ausgehen. Auch ich halte dies für wahrscheinlich, insbesondere mit Blick auf Europa. Alle wesentlichen Einflussgrößen sprechen für ein solches Szenario:

  • Das Wirtschaftswachstum verlangsamt sich in weiten Teilen der Welt.
  • Die demografische Entwicklung stützt die These einer globalen „Ersparnisschwemme“.
  • Der Mangel an sicheren Kapitalanlagen und Sachkapital hält an.
  • Ein Ende der expansiven Finanz- und Geldpolitik ist nicht in Sicht.
  • Der unmittelbare Eingriff der Zentralbanken in die Geldpolitik lässt sich nicht abrupt stoppen.
  • Die Reduzierung der Verschuldung in vielen Banken und privaten Haushalten setzt sich fort.
  • An den Kapitalmärkten werden Kapitalanlagen sehr guter Bonität (Staatsanleihen) nachgefragt.
  • Regulierungen fördern diese Anlagepolitik und führen zu niedrigen Renditen sicherer Anleihen.

Vieles spricht also dafür, dass die langfristigen Zinsen auf lange Sicht unter ihren Niveaus aus der Zeit vor der Finanzkrise bleiben werden. Einige Ökonomen sehen die Niedrigzinsphase sogar als Teil eines langfristigen Trends sinkender Zinsen, der bereits vor mehreren Jahrzehnten begonnen hat und weiter andauern wird.