Artikel

Mietpreissteigerungen in der Logistik – trotz oder wegen ESG-Faktoren?

11. Dezember 2023

Lars Frensch

Associate Corporate Communications
+49 69 20031570

Der Immobilienmarkt befindet sich zurzeit in einer Phase zahlreicher Herausforderungen, die Nutzer, Eigentümer sowie die Branche selbst beschäftigen. Im Gegensatz zu anderen Assetklassen scheinen Logistik- und Industrieimmobilien allerdings etlichen vorherrschenden Widrigkeiten zu trotzen: Das neue Preisniveau auf dem Investmentmarkt wird mittlerweile weitgehend akzeptiert, die Nachfrage der Nutzer, bei gleichzeitig niedrigem Angebot, ist anhaltend hoch. Investoren könnten sich angesichts dieser Umstände fragen, ob ein Upside-Potenzial bei den Mieten besteht, das ihnen auch in Zeiten steigender Renditen hilft, einen rentablen Businessplan darzustellen. Allerdings müssen sie dabei zwei omnipräsente und schwer berechenbare Komponenten beachten: den Flächenmangel und die ESG-Faktoren.

Value & Risk Advisory

Bewerten Sie Ihre Immobilie

Entdecken Sie den Wert Ihres Immobilienportfolios – mit hochqualifizierter Bewertung und Beratung für alle Zwecke und Assetklassen.

Welchen Einfluss beide Faktoren auf die zukünftigen Mietpreise und die Zahlungsbereitschaft der Nutzer haben werden, kann seriös nicht vorausgesagt werden. Fakt ist aber, dass die voranschreitende Regulatorik den Druck auf Vermieter erhöht, ESG-Standards in ihren Liegenschaften zu verbessern oder gar umzusetzen. Eigentümer sollten also handeln – aber wie? Wie sich beispielsweise ein Objekt für einen Artikel-9-Fonds qualifiziert, ist nicht ausreichend genau definiert.

Zwar gehören Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen zur nachhaltigen Erzeugung von Strom und Wärme schon heute zur Basisausstattung einer modernen Logistikimmobilie. Umrüstungen und Neuanschaffungen der technischen Gebäudeausstattung sind allerdings kostenintensiv und ergänzen die ohnehin hohen Investitionssummen für geeignete Gebäudehüllen.

Die Nachfrage nach adäquaten Flächen durch Mieter ist weiterhin hoch. Angesichts der steigenden Mietpreise und der potenziellen Weitergabe der Investitionskosten an Mieter, müssen Vermieter genau abwägen, ob Nutzer bereit sind oder überhaupt die Möglichkeit haben, diesen Aufpreis für eine ESG-konforme Logistikimmobilie zu zahlen.

Welche Investitionen sich lohnen und ob ESG-Konformität ein Mindestanspruch von Nutzern ist oder Eigentümern zusätzliche Mietsteigerungen beschert, kann nicht pauschal beantwortet werden. Wichtig ist aber, die Zukunft im Blick zu haben und sich schnell an neue Entwicklungen anzupassen – tauschen Sie sich mit uns aus und wir helfen Ihnen, den richtigen Weg einzuschlagen.

Sarina Schekahn

Head of Industrial & Logistics Agency Germany

Maximilian Eberhardt

Associate, Value and Risk Advisory

Visar Jaha

Industrial and Logistics Lead Germany

Auch interessant

Erlangen Sie noch mehr Einblicke und verpassen Sie kein Update mehr

Die neuesten Nachrichten, Erkenntnisse und Möglichkeiten aus den globalen Gewerbeimmobilienmärkten direkt in Ihren Posteingang.