Research

Corona-Krise trifft Immobilien-Finanzierung – Ein Meinungsbild der Finanzierer

Die Corona-Pandemie hat uns und die bis dato übliche Geschäftswelt über Nacht verändert. Ungläubigkeit und Schock wichen zügig der Sorge um die Gesundheit der Mitarbeiter – dicht gefolgt von dem bisher wahrscheinlich größten Praxistest für das Business Continuity Planning.

Ziel war es, die Funktionsfähigkeit der Unternehmen kurz- und mittelfristig zu erhalten. Nun suchen Staaten und Unternehmen einen langfristigen Ausweg aus dem Corona-Stillstand.

Die Rahmenbedingungen für Finanzierungen waren bereits zum Jahresanfang 2020 eingetrübt, wie sich in der jüngsten Ausgabe des Deutschen Immobilienfinanzierungsindex (DIFI) von JLL und ZEW, dem Stimmungsindikator für gewerbliche Immobilienfinanzierungen in Deutschland, gezeigt hatte. Das betraf die konkrete aktuelle Finanzierungssituation und noch deutlicher die zukünftigen Finanzierungserwartungen. Dieses Bild dürfte sich nunmehr deutlich verschärft haben.

Um die aktuelle Lage am Finanzierungsmarkt zu erfassen, hat JLL im Mai 2020 27 Pfandbriefbanken, Sparkassen, Volksbanken, Versicherer und alternative Finanzierer zu ihrem Umgang mit Bestands- sowie Neugeschäft befragt. 

Die Abwägung unterschiedlicher Grundrechte gegeneinander, der Lebensschutz versus den Freiheits- und Teilnahmerechten, bestimmen den Pandemieverlauf wesentlich mit und somit auch die Belastung der deutschen Wirtschaft. Die Shutdowns werden nun sukzessive gelockert beziehungsweise ganz aufgehoben. In der stark föderal geprägten Bundesrepublik wird den lokalen Gegebenheiten Rechnung getragen. Die mehr oder minder parallele Lockerung einzelner Einschränkungen geht jedoch zulasten der Quantifizierbarkeit einzelner Schutzmaßnahmen. Die Pandemie ist ein globales Ereignis, dessen konkrete Auswirkungen ohnehin schwierig zu prognostizieren sind. Wirtschaftlich erwarten wir die tiefste Rezession nach dem zweiten Weltkrieg. Deren konkrete Dimensionen sind derzeit noch unklar – insbesondere hinsichtlich der Erholung der Wirtschaft. Außerdem hat die Krise uns exportabhängigen Deutschen die Vernetzung der globalen Weltwirtschaft vor Augen geführt.

Für die Beurteilung der Werthaltigkeit der Immobilie als Kreditsicherheit, der Dreh- und Angelpunkt der Immobilienfinanzierung, ist die Entwicklung an den Investment- und Vermietungsmärkten ausschlaggebend.