Research

Q1 EMEA Wohnen
Capital Markets Update

Das EMEA Living Capital Markets Bulletin beobachtet die Markttrends europaweit und ordnet sie vierteljährlich ein.

11. März 2020

Im Jahr 2019 hat JLL Student Housing, Coliving, Mehrfamilienhäuser, bezahlbarer Wohnraum und Health Care in einem Team zusammengeführt, um den gesamten Lebenszyklus des Wohnens abzubilden. Diese Bereiche hängen alle von demografischen Trends wie Urbanisierung, alternder Bevölkerung und veränderten Haushaltsgrößen ab.

Mit dem JLL Living Quarterly Bulletin bekommen unsere Kunden einen aktuellen Überblick über die wichtigsten Themen, unabhängig davon, ob Sie sich nur für einen Sektor oder für den gesamten Living-Markt interessieren.

COVID-19

Die erste Ausgabe des EMEA Living Quarterly Bulletin fiel mit dem Ausbruch von COVID-19 zusammen, und seine Verbreitung über den Globus hat viele überrascht. Längerfristige Auswirkungen sind zum jetzigen Zeitpunkt zwar noch nicht bekannt, doch wird sich die Investitionstätigkeit im H1 2020 wahrscheinlich verlangsamen, da die Investoren auf die Unsicherheit reagieren.

Kurz- bis mittelfristig vermitteln Wohnimmobilien, insbesondere Mehrfamilienhäuser, Investoren Stabilität. Der Sektor profitiert von stabilen Einkommensströmen und kann die Mieten aufrechterhalten, da Leerstandszeiten begrenzt ist. Die Nachfrage ist in der Regel widerstandsfähig gegenüber wirtschaftlichen Schocks und wird im Wesentlichen durch die hohe Preise bei Wohneigentum, die Urbanisierung und das gestiegene Interesse an flexibleren Wohnlösungen unterstützt. Das schwindende Verbrauchervertrauen und die eingeschränkte Mobilität werden sich jedoch in dieser Zeit der Unsicherheit auf die Nachfrage auswirken.

Downloaden Sie unser EMEA Living Capital Markets Quarterly Bulletin.